Royals punkten in Göttingen weiter gegen den Abstieg

Basketball : Royals punkten in Göttingen weiter gegen den Abstieg

Die Basketballer­innen der Saarlouis Royals haben sich im Abstiegskampf der Bundesliga weiter Luft verschafft. Die Mannschaft von Trainer Ondrej Sykora gewann am Sonntagnachmittag bei der BG 74 Göttingen mit 64:56. Damit bleibt Saarlouis in der Tabelle zwar weiter Vorletzter, weil auch Eintracht Braunschweig an diesem Wochenende punktete.

Dafür konnten die Royals den Vorsprung auf die Chemcats Chemnitz, die den einzigen Abstiegsplatz belegen, auf drei Zähler ausbauen.

So wichtig der Auswärtssieg in Göttingen für Saarlouis auch war: Schön anzusehen war die Partie über weite Strecken nicht. Die Saarländerinnen profitierten in der Anfangsphase von der enormen Abschlussschwäche der Gastgeberinnen. Die Hälfte seiner Punkte erzielte Göttingen von der Freiwurflinie. Im zweiten Viertel bekam das Publikum auf beiden Seiten wenig Zählbares zu sehen. In diesem Abschnitt fielen insgesamt nur 17 Punkte. Die Royals lagen zur Pause mit 26:21 in Führung. Nach der Halbzeit hielt man den Gegner auf Distanz. Doch Göttingen verkürzte den Rückstand, plötzlich stand es 40:40 – ehe Saarlouis ein neues Punktepolster aufbaute.

Beste Werferin war Bronaza Fitzgerald, der ein Double-Double (16 Punkte, 13 Rebounds) gelang. Gleich drei Mitspielerinnen erzielten neun Punkte, wobei Kim Pohlmann bei vier Versuchen drei Mal von der Dreipunktelinie erfolgreich war.

Mehr von Saarbrücker Zeitung