1. Sport
  2. Saar-Sport

Royals mit neuer Spielerin zum Pokalduell gegen Spandauws Löwen

Royals mit neuer Spielerin zum Pokalduell gegen Spandauws Löwen

Wenn die Basketballerinnen des TV Saarlouis an diesem Samstag um 18 Uhr beim SV Halle um den Einzug ins Viertelfinale des deutschen Basketball-Pokals spielen, dann kann Royals-Trainer Hermann Paar auf eine neue Spielerin zurückgreifen. Nadia Mossong, luxemburgische Nationalspielerin, gehört ab sofort zum Aufgebot der Royals.

Die 30-Jährige spielte in dieser Saison für die Chemcats Chemnitz in der Bundesliga, bat aber unter der Woche "aus persönlichen Gründen" um die Auflösung ihres Vertrages. Das teilten die Chemcats auf ihrer Internetseite mit und kamen der Bitte nach - "auch wenn unsere Trainingswoche durch den Abgang gestört wurde", wie dort zu lesen ist.

Die 1,84 Meter große Flügelspielerin kommt in der bisherigen Saison auf 4,7 Punkte und 5,6 Rebounds im Schnitt pro Spiel bei durchschnittlich 27 Minuten Spielzeit. Ihr bestes Saisonspiel für Chemnitz machte sie gegen die Halle Lions und den ehemaligen Saarlouiser Trainer René Spandauw (zehn Punkte, elf Rebounds). Mit Mossong wollen die Royals ihre Personalsituation verbessern - zuletzt standen Trainer Paar nur acht gesunde Spielerinnen zur Verfügung. "Halle ist ein sehr ernstzunehmender Gegner", sagt Paar über den Tabellenneunten.