Regionalliga Südwest: Röchling verabschiedet sich mit Sieg aus der Regionalliga

Regionalliga Südwest : Röchling verabschiedet sich mit Sieg aus der Regionalliga

Dausend trifft doppelt beim 2:1 gegen Walldorf.

Mit einem 2:1-Sieg gegen Astoria Walldorf hat der SV Röchling Völklingen am Freitag den Schlusspunkt hinter sein erstes und vorerst letztes Jahr in der vierthöchsten deutschen Spielklasse gesetzt. Das „Abenteuer Regionalliga“ hat für den mit geringsten finanziellen Mitteln agierenden Aufsteiger nur eine Saison gedauert. Nach dem Abstieg geht es für den SVR in der nächsten Spielzeit nun wieder in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar weiter.

Vor der Partie wurden Thomas Birk, Gianluca LoScrudato und Jeremy Groß, die den Verein verlassen, offiziell verabschiedet. Vom Anpfiff weg war den Schwarz-Roten anzumerken, dass sie den rund 250 Zuschauern im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion einen versöhnlichen Abschluss bieten wollten. Nach sieben Minuten war es allerdings der Walldorfer Marcel Carl, der die Führung auf dem Kopf hatte, aber das Völklinger Tor verfehlte. In der 15. Minute machte es Felix Dausend besser, als er in einen Schuss von Birk hineinrutschte und zum 1:0 für die Gastgeber einnetzte.

Nachdem Milan Ivana zwei Minuten später am Walldorfer Schlussmann Jürgen Rennar gescheitert war, war es wiederum Dausend, der in der 38. Minute per Drehschuss das 2:0 markierte. Damit hat der Stürmer zwei Argumente mehr in den laufenden Verhandlungen mit dem Verein über eine Vertragsverlängerung. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es fünf Minuten, bis Astoria-Kapitän Timo Kern mit einem Kracher an den Torpfosten eine erste Duftmarke setzte. Drei Minuten später kam dann der Schock, als der Doppeltorschütze nach einem Foul vor dem Walldorfer Strafraum vom Platz getragen werden musste. Für ihn kam Groß in die Partie. Während Völklingen der Elan aus der ersten Halbzeit etwas abhanden kam, drängten die Gäste nun auf den Anschlusstreffer. In der 82. Minute traf dann Tim Grupp zum 1:2 für Walldorf. Mehr passierte nicht mehr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung