| 20:26 Uhr

Röchling reicht heute ein Remis

Völklingen. Fußball-Oberligist SV Röchling Völklingen spielt heute um 19 Uhr bei der SG Rot-Weiß Frankfurt um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Im Stadion am Brentanobad im Stadtteil Rödelheim reicht Völklingen ein Unentschieden, um nach dem 1:0-Heimsieg im ersten Relegationsspiel über den FSV Bissingen in die 4. Liga aufzusteigen. "Wir haben eine gute Ausgangslage, aber der Gegner kann befreit aufspielen", warnt Röchling-Trainer Günter Erhardt, die nach der 0:4-Pleite in Bissingen chancenlosen Frankfurter zu unterschätzen.

Fußball-Oberligist SV Röchling Völklingen spielt heute um 19 Uhr bei der SG Rot-Weiß Frankfurt um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Im Stadion am Brentanobad im Stadtteil Rödelheim reicht Völklingen ein Unentschieden, um nach dem 1:0-Heimsieg im ersten Relegationsspiel über den FSV Bissingen in die 4. Liga aufzusteigen. "Wir haben eine gute Ausgangslage, aber der Gegner kann befreit aufspielen", warnt Röchling-Trainer Günter Erhardt, die nach der 0:4-Pleite in Bissingen chancenlosen Frankfurter zu unterschätzen.


Er muss seine Elf umstellen, nachdem sein Sohn Julien Erhardt gegen Bissingen früh mit einem Kreuzbandriss ausschied. Moritz Zimmer hatte Gelb-Rot gesehen und ist gesperrt. Idir Meridjas Einsatz (Leistenprobleme) ist fraglich. Unterdessen gab der SVR mit Außenverteidiger Gianluca Lo Scrudato (20) von der U23 der SV Elversberg den zweiten Neuzugang nach Jannik Meßner (1. FC Saarbrücken U19) bekannt.