Fußball-Oberliga: Röchling lässt verpatzten Auftakt hinter sich

Fußball-Oberliga : Röchling lässt verpatzten Auftakt hinter sich

Völklingen gelang in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nach der Derby-Schlappe in Wiesbach die erhoffte Wiedergutmachung.

1. FC Kaiserslautern II – VfB Dillingen 2:1 (1:1). Dillingen musste seine erste Niederlage in der Oberliga hinnehmen – und das, obwohl der VfB gegen die klar favorisierten Pfälzer eine Halbzeit lang einen Mann mehr auf dem Feld hatte. FCK-Routinier Christian Kühlwetter sah Sekunden vor der Pause nach einem harten Einsteigen Rot. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:1. Kühlwetter hatte die Pfälzer per Strafstoß nach einem Foul von VfB-Torwart Jan Philipp Greff früh in Führung gebracht. Hassan Srour glich durch einen Freistoß in den Winkel aus (23.). Für das 2:1 für den FCK sorgte dann Mohamed Morabet per Abstauber (56.).

VfB Dillingen: Greff - Schetter, Dostert, Rupps, Moranski (88. Scherer), Basenach, Velten (62. Dil) (75. Mehmeti), Cissé, Theobald, Judith, Srour. Trainer: Daniel Kiefer.

Tore: 1:0 Christian Kühlwetter (8., Foulelfmeter), 1:1 Hassan Srour (23.), 2:1 Mohamed Morabet (56.). Rot: Christian Kühlwetter (45., Grobes Foulspiel). Zuschauer: 60.

TSG Pfeddersheim - FSV Jägersburg 4:1 (1:1). Die Saarländer wurden bei ihrem Gastspiel in Rheinhessen deutlich unter Wert geschlagen. Dem 1:0 durch Andreas Buch nach zehn Minuten war ein ungeahndetes Foulspiel an Julian Fricker vorausgegangen (10.). Vor dem Jägersburger Ausgleich wurde Luis Kiefer im Pfeddersheimer Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Murat Adiguezel schnappte sich den Ball und behielt vom ominösen Punkt aus die Nerven (35.). In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften Chancen zur Führung. Nach dem 1:2-Rückstand lockerte der FSV Jägersburg folgerichtig die Defensive, musste dann aber noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

FSV Jägersburg: Gerlinger - Simon, Schreiber, Hasemann, Braun, Fricker, Holzweißig (82. Schmieden), Koblenz, Ardestani, Adiguezel (67. Hasan) (83. Steinhauer), Kiefer. Trainer: Thorsten Lahm.

Tore: 1:0 Andreas Buch (10.), 1:1 Murat Adiguezel (36., Foulelfmeter), 2:1 Marcell Öhler (78.), 3:1 Sebastian Kaster (85.), 4:1 Andreas Buch (89.). Zuschauer: 155. Schiedsrichter: Dominic Mainzer (Konz).

Röchling Völklingen - Hassia Bingen 3:0 (2:0). Nach der 0:3-Niederlage gegen Wiesbach betrieb Röchling Völklingen gegen Aufsteiger Bingen Wiedergutmachung und landete am Ende einen souveränen Sieg. Bereits früh stellte die trotz hochsommerlicher Temperaturen vom Start weg spielfreudige Erhardt-Elf die Weichen auf Sieg. Fabian Scheffer fand nach nicht mal zwei Minuten den völlig freistehenden Felix Dausend – das 1:0. Kurz darauf erhöhte Jan Issa nach erneut feiner Kombination und einem Lattenschuss von Luka Dimitrijevic per Abstauber auf 2:0 (5.). Issa, der nach seiner Ausleihe zum FV Diefflen nach Völklingen zurückkehrte, traf nach Foul am später noch mit Gelb-Rot bedachten Dausend per Elfmeter zum verdienten 3:0-Endstand (67.).

Röchling Völklingen: Herbrand - Weber, Kern, Zimmer, Birster (53. Heine), Meßner, Linn, Dimitrijevic, Scheffer (69. Darkaoui), Dausend, Issa. Trainer: Günter Erhardt.

Tore: 1:0 Felix Dausend (2.), 2:0 Jan Issa (5.), 3:0 Jan Issa (67.). Gelb-Rot: Felix Dausend (77.). Zuschauer: 300. Schiedsrichter: Fabian Mohr .

FV Diefflen – TuS Mechtersheim 1:4 (0:2). Die Heimpremiere der gerade erst angelaufenen Oberligarunde ging für den FVD völlig daneben. Vor allem in der Defensive leistete sich das Team von Trainer Thomas Hofer einige haarsträubende Fehler, die es dem Gegner vom Rhein letztlich einfach machten, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Bereits nach wenigen Minuten lagen die Gastgeber hinten, als Jannik Marx im Sechzehner völlig freistand und keine Mühe hatte, Torwart Enver Marina zu überwinden. Diefflen war verunsichert, bekam nicht viel auf die Reihe. Eine Sache, die Eric Veth ausnutzte, als er eine zu kurze Rückgabe erlief und auf 2:0 für den TuS erhöhte. Direkt nach der Pause legte Mechtersheim nach. Damit war die Partie gelaufen. Diefflen probierte es zwar, zum Anschlusstor zu kommen, doch zuerst markierten die Gäste nach einer Stunde Tor Nummer vier, ehe Fabian Poß in der 87. Minute den Ehrentreffer für sein Team erzielte.

FV Diefflen: Marina - Folz, Latz, Engeldinger, Günes (63. Guss), Bidot (46. Taghzoute), Hessedenz (55. Ali), Fritsch, Mielczarek, Poß, Haase. Trainer: Thomas Hofer/Michael Müller.

Tore: 0:1 Eric Veth (10.), 0:2 Thorsten Ullemeyer (15.), 0:3 Lukas Metz (47.), 0:4 Eric Veth (61.), 1:4 Fabian Poß (88.). Zuschauer: 260. Schiedsrichter: Naemi Breier (Irsch).

TSV Emmelshausen - FC Hertha Wiesbach 0:2 (0:1). Wiesbach kam beim Neuling zu einem ungefährdeten Sieg. Die Gäste dominierten die Partie über 90 Minuten. Einziges Manko: Nach dem Führungstreffer durch Maurice Urnau, der nach einem Pass in die Schnittstelle traf (38.), verpasste es die Hertha im zweiten Durchgang, früher den zweiten Treffer nachzulegen. Chancen dazu gab es zuhauf. So musste Wiesbach bis in die Nachspielzeit zittern, bis Djibril Diallo alleine Richtung Tor stürmte und für die endgültige Entscheidung sorgte.

FC Hertha Wiesbach: Wamsbach - Lück, Runco, Hinkelmann, Staroscik, Umlauf (60. Lillig), Schmidt, Mpassi (90. Diallo), Feka, Krauß, Urnau (71. Pelagi). Trainer: Michael Petry.

Tore: 0:1 Maurice Urnau (38.), 0:2 Djibril Diallo (94.). Zuschauer: 320. Schiedsrichter: Frederic Kaufmann (Nierstein).