Fußball-Regionalliga Südwest Röchling hat gegen FSV Mainz II Personalprobleme

Völklingen · Personell muss der SV Röchling Völklingen beim Heimspiel am morgigen Samstag gegen die U23 des FSV Mainz 05 einen Rückschlag hinnehmen. Angreifer Milan Ivana wird nicht dabei sein, wenn das Regionalligaspiel um 14 Uhr im Hermann-Neuberger-Stadion angepfiffen wird.

Der Torschütze vom 4:1 bei den Stuttgarter Kickers hat sich im Training wohl einen Bänderriss im Fuß zugezogen und fällt rund zwei Wochen aus. Auch Idir Meridjas (Oberschenkelverhärtung) Einsatz ist fraglich. Der gerade erst von einer Knieverletzung genesene Stürmer Felix Dausend, der in Stuttgart ebenfalls traf, erlitt in der Partie einen Schlag auf den Knöchel. „Ich gehe davon aus, dass er spielen kann. Aber er konnte nicht voll trainieren und ist sicher nicht zu 100 Prozent fit“, sagt Röchling-Trainer Günter Erhardt.

„Es war schon eine Befreiung, dass in Stuttgart das Spielglück mal auf unserer Seite war“, sagt Erhardt und stellt noch mal die Bedeutung von Nico Zimmermann heraus. Der Spielmacher hatte mit seinem Frei­stoßtreffer zum 2:1 entscheidenden Anteil am Erfolg. „Er war am ersten Tor beteiligt, das zweite hat er selbst gemacht. Solche Dinge brauchst du, damit so ein Spiel auch mal kippt“, lobt der Trainer. Vor allem Zimmermanns starke Standards haben während dessen vierwöchiger Verletzungspause gefehlt. Gegen den Tabellendritten aus Mainz, bei dem der Lebacher Florian Müller im Tor steht, ist Röchling laut Erhardt Außenseiter: „Die haben ganz andere fußballerische Ansprüche als wir.“