Rodeln: Tatjana Hüfner beendet nach Weltcup-Finale in Sotschi Karriere

Rodlerin beendet Karriere : Weltcupfinale ist letztes Rennen für Hüfner

Mit Tatjana Hüfner beendet an diesem Samstag eine der besten Rodlerinnen der Geschichte ihre Karriere. Das Weltcupfinale im russischen Sotschi ist das letzte Rennen der 35-Jährigen, die trotz schwerer Verletzungen ihren Sport mit dem Gewinn eines kompletten olympischen Medaillensatzes, fünf WM-Titeln und fünf Siegen im Gesamtweltcup prägte.

Die Rekordweltmeisterin aus Ostdeutschland will jetzt bei der Bundeswehr in der Abteilung für Kinderbetreuung arbeiten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung