Rittner hofft auf positive Energie

Rittner hofft auf positive Energie

Die deutsche Nummer zwei Andrea Petkovic bestreitet im Fed-Cup-Finale in Tschechien das Eröffnungseinzel. Die Tennis-Spielerin aus Darmstadt trifft an diesem Samstag (13 Uhr/Sat. 1) in Prag auf die zweimalige Wimbledon-Siegerin und Weltranglisten-Vierte Petra Kvitova. Anschließend stehen sich Angelique Kerber und Lucie Safarova gegenüber. Das ergab die Auslosung am Freitag im Rathaus der tschechischen Hauptstadt. Am Sonntag stehen sich zunächst die beiden Spitzenspielerinnen Kerber und Kvitova gegenüber. Für das vierte Einzel sind Petkovic und Safarova vorgesehen. Im Doppel sind Sabine Lisicki und Julia Görges sowie Lucie Hradecka und Andrea Hlavackova nominiert. Änderungen sind am Sonntag bis eine Stunde vor Spielbeginn möglich. "Wir sind heilfroh, dass es so ausgelost wurde", sagte Petkovic und verwies auf die Spiele der Vergangenheit: "Es war bislang ein gutes Omen." Bei den Erfolgen in diesem Jahr in der Slowakei und Australien haben Petkovic und Kerber jeweils ihre Einzel in genau dieser Konstellation gewonnen. Petkovic eröffnete, Kerber bestritt das zweite Spiel. Dritter Titelgewinn im Visier

Die deutsche Nummer zwei Andrea Petkovic bestreitet im Fed-Cup-Finale in Tschechien das Eröffnungseinzel. Die Tennis-Spielerin aus Darmstadt trifft an diesem Samstag (13 Uhr/Sat. 1) in Prag auf die zweimalige Wimbledon-Siegerin und Weltranglisten-Vierte Petra Kvitova. Anschließend stehen sich Angelique Kerber und Lucie Safarova gegenüber. Das ergab die Auslosung am Freitag im Rathaus der tschechischen Hauptstadt. Am Sonntag stehen sich zunächst die beiden Spitzenspielerinnen Kerber und Kvitova gegenüber. Für das vierte Einzel sind Petkovic und Safarova vorgesehen. Im Doppel sind Sabine Lisicki und Julia Görges sowie Lucie Hradecka und Andrea Hlavackova nominiert. Änderungen sind am Sonntag bis eine Stunde vor Spielbeginn möglich.

"Wir sind heilfroh, dass es so ausgelost wurde", sagte Petkovic und verwies auf die Spiele der Vergangenheit: "Es war bislang ein gutes Omen." Bei den Erfolgen in diesem Jahr in der Slowakei und Australien haben Petkovic und Kerber jeweils ihre Einzel in genau dieser Konstellation gewonnen. Petkovic eröffnete, Kerber bestritt das zweite Spiel.

Dritter Titelgewinn im Visier

Die deutschen Tennis-Damen mit Bundestrainerin Barbara Rittner streben den dritten Titelgewinn in dem Mannschaftswettbewerb nach 1987 und 1992 an. Tschechien gilt aber nicht zuletzt auf Grund des Heimvorteils als leicht favorisiert. "Wir freuen uns darauf und haben gleichzeitig Respekt davor. Ich hoffe, dass wir das in positive Energie umwandeln können. Auf jeden Fall ist es eine Riesenchance", sagte Rittner am Freitag.