Ringer-Oberliga: Die KSG Erbach holt einen Punkt in Eppelborn

Ringer-Oberliga: Die KSG Erbach holt einen Punkt in Eppelborn

Eppelborn. Haben die Oberliga-Ringer der KSG Erbach beim 19:19 beim alten Rivalen KSV Eppelborn einen Punkt gewonnen oder einen verschenkt? Der Erbacher Vereinschef und Trainer Harald Widmann beantwortet diese Frage so: "Wir haben eine starke Staffel, die das Zeug hat aufzusteigen, aber Eppelborn ist auch nicht zu unterschätzen, wie wir erkennen mussten

Eppelborn. Haben die Oberliga-Ringer der KSG Erbach beim 19:19 beim alten Rivalen KSV Eppelborn einen Punkt gewonnen oder einen verschenkt? Der Erbacher Vereinschef und Trainer Harald Widmann beantwortet diese Frage so: "Wir haben eine starke Staffel, die das Zeug hat aufzusteigen, aber Eppelborn ist auch nicht zu unterschätzen, wie wir erkennen mussten. Wir haben nicht verloren, also bin ich auch nicht enttäuscht. Die Niederlage von Altmeister Armin Breit hatte ich allerdings nicht auf meiner Rechnung." Steven Pirrung sorgte mit einem Blitzsieg über Mark Horras für einen guten Start in die neue Saison, doch schon im zweiten Kampf gab es einen ersten Dämpfer, als der neue Erbacher 125-Kilo-Mann Michael Dietrich seinem Gegner Gernot Millen vier Punkte überlassen musste.

Der Ex-Berliner blieb gegen den Eppelborner Routinier ohne Chance. Das gleiche Los traf auch den zweiten Neuen im KSG-Dress: Marco Dostert verlor nämlich gegen Benjamin Busse mit 0:3 nach Punkten. Besser machten es Falah Hassan Salman in 96 Kilo Freistil, Maik Stricker im Leichtgewicht Freistil, Roman Meier in 84 Kilo griechisch-römisch und Andreas Kubiak im Weltergewicht Freistil. Sie alle sammelten wichtige Siegzähler zum leistungsgerechten 19:19-Endstand nach einer bis zum Schluss spannenden Partie. aki