Ringer-Bundesliga: KSV Köllerbach hat sein Aufgebot jetzt komplett

Ringer-Bundesliga: KSV Köllerbach hat sein Aufgebot jetzt komplett

Nach dem Ablauf der Wechselfrist am 31. Mai hat Ringer-Bundesligist KSV Köllerbach jetzt sein Aufgebot für die kommende Saison beisammen. Als letzter Athlet unterschrieb Kapitän Jan Fischer einen Vertrag bei seinem Heimatverein.

Neu im Kader sind der Mongole Nyam-Ochir Enkhsaikan (66 Kilo Freistil ), der Bulgare Georgi Sredkov (86 Kilo Freistil ), der Lette Armands Zvirbulis (86 Kilo Freistil ) und der Ukrainer Aleksander Khotsianivski (130 Kilogramm). Ein Wiedersehen gibt es außerdem mit Martin Daum (66 Kilo Freistil ), der vom SV Weingarten zurückkehrt. Daum hatte von 2010 bis 2014 vier Saisons für Köllerbach gerungen.

Der KSV startet am Samstag, 19. Oktober, mit einem Heimkampf gegen den KAV Mansfelder Land in die neue Runde und wurde wieder in die Gruppe Nord einsortiert, die sechs Mannschaften umfasst. Neben dem KAV werden der 1. Luckenwalder SC, die RWG Mömbris/Königshofen, der ASV Mainz und der VfK Schifferstadt die Gegner sein. In der Südstaffel befinden sich ebenfalls sechs Vereine - macht insgesamt zwölf, drei weniger als in der Saison 2014/2015. Und der Süden hat gewaltig aufgerüstet. So ist etwa Aufsteiger KSV Ispringen ein heißer Playoff-Kandidat, und Titelverteidiger ASV Nendingen verpflichtete mit dem Kubaner Mijain Lopez einen fünffachen Weltmeister und zweifachen Olympiasieger.