Ringen: KSV Aalen zieht sich aus der Bundesliga zurück

Ringen: KSV Aalen zieht sich aus der Bundesliga zurück

Aalen/Köllerbach. Der KSV Köllerbach hat in der kommenden Saison einen Konkurrenten weniger im Kampf um den Titel in der Ringer-Bundesliga. Der KSV Aalen wird sich aus der Bundesliga zurückziehen. Grund ist eine Entscheidung des Deutschen Ringer-Bundes, wonach der KSV Aalen von der Bundesliga West in die Oststaffel versetzt werden sollte

Aalen/Köllerbach. Der KSV Köllerbach hat in der kommenden Saison einen Konkurrenten weniger im Kampf um den Titel in der Ringer-Bundesliga. Der KSV Aalen wird sich aus der Bundesliga zurückziehen. Grund ist eine Entscheidung des Deutschen Ringer-Bundes, wonach der KSV Aalen von der Bundesliga West in die Oststaffel versetzt werden sollte. Der Serienmeister, Traditionsverein und diesjährige Halbfinalist will diesen Schritt nicht mitgehen und plant nun einen Neuanfang in der Oberliga. Weitaus positiver ist dagegen die Stimmung beim KSV Köllerbach. Griechisch-Römisch-Spezialist Jan Fischer konnte bei einem internationalen Turnier in der kubanischen Hauptstadt Havanna die Silbermedaille in der 84-Kilo-Klasse gewinnen. pra