Ringen: Köllerbacher Schneider und Shyyka glänzen in Dortmund

Ringen: Köllerbacher Schneider und Shyyka glänzen in Dortmund

Köllerbach/Dortmund. Zwei Ringer des KSV Köllerbach haben am Wochenende beim Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland in Dortmund Medaillen erkämpft: Konstantin Schneider errang Gold in der Klasse bis 74 Kilogramm griechisch-römisch, Andriy Shyyka Silber im 74-Kilo-Freistil

Köllerbach/Dortmund. Zwei Ringer des KSV Köllerbach haben am Wochenende beim Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland in Dortmund Medaillen erkämpft: Konstantin Schneider errang Gold in der Klasse bis 74 Kilogramm griechisch-römisch, Andriy Shyyka Silber im 74-Kilo-Freistil. "Kosta" Schneider besiegte zunächst den Peruaner Sixto Ochoa, der wie Schneider die Olympia-Qualifikation errungen hat.Bundestrainer Maik Bullmann: "Konstantin war wie erhofft hoch überlegen." In den anschließenden Kämpfen zeigte er sich genauso stark, besiegte den EM-Fünften Julian Kwit aus Polen im Halbfinale. Im Finale traf er auf seinen Dauerrivalen um die deutsche Meisterschaft, Adam Juretzko aus Witten. Der Kampf verlief - wie immer zwischen den beiden - äußerst knapp. Juretzko gewann Runde eins ohne technische Punkte aufgrund der letzten Wertung, Runde zwei gewann Schneider wegen nicht korrekter Bank-Position von Juretzko und die entscheidende Runde ging wieder auf Grund der letzten Wertung an Schneider, der somit einen Leistungsnachweis im Hinblick auf Olympia erbracht hat.Vereinskamerad Andriy Shyyka musste sich im Finale dem Top-Athleten Krystian Brzozowski aus Polen, ehemals Olympia-Vierter und EM-Dritter, nur ganz knapp geschlagen geben. Gegen ihn hatte Shyyka in Bundesliga-Finalkämpfen zwischen Köllerbach und Luckenwalde noch mehrmals gewonnen.mimo

Mehr von Saarbrücker Zeitung