1. Sport
  2. Saar-Sport

Ringen: Köllerbach setzt mit hohem Sieg ein Ausrufezeichen

Ringen: Köllerbach setzt mit hohem Sieg ein Ausrufezeichen

Köllerbach. Für den Ringer-Bundesligisten KSV Köllerbach hat sich die Reise zum RKG Freiburg 2000 gelohnt. Mit einem deutlichen 32:3 sorgten die Köllerbacher am Samstagabend vor knapp 150 Zuschauern für den zweiten Sieg am zweiten Kampftag. Im Vorfeld hatte Cheftrainer Thomas Geid noch einen deutlichen engeren Kampf erwartet

Köllerbach. Für den Ringer-Bundesligisten KSV Köllerbach hat sich die Reise zum RKG Freiburg 2000 gelohnt. Mit einem deutlichen 32:3 sorgten die Köllerbacher am Samstagabend vor knapp 150 Zuschauern für den zweiten Sieg am zweiten Kampftag. Im Vorfeld hatte Cheftrainer Thomas Geid noch einen deutlichen engeren Kampf erwartet. Einmal mehr überzeugten die Neuzugänge Martin Daum, Lyuben Iliev, Konstantin Völk und Emil Milev. Auch die Nachwuchs-Ringer Marc-Antonio von Tugginer und Manuel Pitz konnten mit Schultersiegen punkten. Die einzige Niederlage musste Kevin Arend in der 120-Kilogramm-Klasse für den KSV hinnehmen. Er erhielt aber wie die gesamte Mannschaft Lob von Trainer Geid: "Kevin hat zwar knapp mit 2:3 verloren, aber dennoch sehr gut gekämpft. Auch beim Sieg von Jan Fischer war ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen, obwohl er sicher noch nicht bei 100 Prozent angelangt ist."Mit dem höchsten Sieg des Wochenendes setzte der KSV Köllerbach ein Ausrufezeichen und präsentierte sich im Hinblick auf den kommenden Samstag gut gerüstet. Dann trifft der KSV zuhause auf den Spitzenreiter KSK Konkordia 1924 Neuss. pra