Riegelsberger Handballer engagieren sich für die gute Sache

Riegelsberg. Sieben Handball-Mädchenmannschaften des TuS Riegelsberg haben vor Kurzem unter dem Motto "Gegen Fremdenhass und Rassismus" um die Plätze beim Handball-Turnier "Zicke mit Courage" gespielt.Bei der weiblichen C-Jugend siegte der ASC Quierschied vor dem HC Schmelz und dem TuS Riegelsberg

Riegelsberg. Sieben Handball-Mädchenmannschaften des TuS Riegelsberg haben vor Kurzem unter dem Motto "Gegen Fremdenhass und Rassismus" um die Plätze beim Handball-Turnier "Zicke mit Courage" gespielt.Bei der weiblichen C-Jugend siegte der ASC Quierschied vor dem HC Schmelz und dem TuS Riegelsberg. Bei der weiblichen B-Jugend gewann der HC Schmelz, gefolgt vom TuS Riegelsberg, dem TV Merchweiler und dem ASC Quierschied. Geleitet wurden die Spiele von den Unparteiischen Roland Jenal und Ingo Mayer, die ebenfalls im Sinne des guten Zwecks auf ihr Fahrtgeld verzichtet hatten. Der Freundeskreis der Handballjugend hatte die Bewirtung übernommen - dieses Jahr mit einer Besonderheit: Der TuS schloss sich der bundesweiten Aktionswoche "Alkoholfrei Sport genießen" des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Bundeszentrale zur gesundheitlichen Aufklärung an. Mit ausschließlich alkoholfreien Getränken, einem Selbsttest und Infomaterial wurde die Idee eines bewussten und verantwortungsvollen Umgangs mit Alkohol vorgelebt. red