1. Sport
  2. Saar-Sport

Renndirektor Whiting beruhigt: "Vettel hat alles richtig gemacht"

Renndirektor Whiting beruhigt: "Vettel hat alles richtig gemacht"

Berlin. Laut Renndirektor Charlie Whiting hat Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bei seinem Überholmanöver gegen Jean-Eric Vergne am vergangenen Sonntag in Sao Paulo keinen Regelverstoß begangen. "Vettel hat alles richtig gemacht", sagte Whiting gestern in einem Interview

Berlin. Laut Renndirektor Charlie Whiting hat Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bei seinem Überholmanöver gegen Jean-Eric Vergne am vergangenen Sonntag in Sao Paulo keinen Regelverstoß begangen. "Vettel hat alles richtig gemacht", sagte Whiting gestern in einem Interview.Vettel hatte beim Großen Preis von Brasilien den Franzosen überholt, noch bevor er die grünen Leuchtsignale erreicht hatte, die wiederum eine Gelb-Phase aufheben. Allerdings befand sich vor der elektrischen Tafel noch ein Streckenposten, der die Grüne Flagge schwenkte. Bei Gelb hätte Vettel nicht überholen dürfen. In letzter Konsequenz hätte ihm der Titelverlust gedroht.

Red-Bull-Konkurrent Ferrari hat den Internationalen Automobilverband Fia dennoch schriftlich aufgefordert, den Fall zu klären. Die Scuderia, deren Star-Pilot Fernando Alonsos WM-Zweiter hinter Vettel wurde, kann bis heute noch Protest gegen die Wertung des Brasilien-Rennens einlegen. Dann stünde Vettels dritter WM-Titel bis zur Entscheidung des Fia-Berufungsgerichts unter Vorbehalt. dpa