1. Sport
  2. Saar-Sport

Reiten: Spring- und Dressurturnier mit neuem Teilnehmerrekord

Reiten: Spring- und Dressurturnier mit neuem Teilnehmerrekord

Homburg. Anfang des Monats veranstaltete der Reit- und Fahrverein Homburg ein großes Spring- und Dressurturnier auf der Reitanlage Reiskircher Mühle in Homburg. Die 150 Zuschauer pro Tag konnten drei reiterlich anspruchsvolle Turniertage erleben. Mit über 900 Starts wurden diesmal alle bisherigen Teilnehmerrekorde geknackt

Homburg. Anfang des Monats veranstaltete der Reit- und Fahrverein Homburg ein großes Spring- und Dressurturnier auf der Reitanlage Reiskircher Mühle in Homburg. Die 150 Zuschauer pro Tag konnten drei reiterlich anspruchsvolle Turniertage erleben. Mit über 900 Starts wurden diesmal alle bisherigen Teilnehmerrekorde geknackt. Ein Höhepunkt des Wochenendes war die Qualifikationen zum R+V Jugend-Championat, Springprüfungen mit Stechen der Klasse A und der Klasse L. In der Springprüfung Klasse A siegte Carla Riedel (Post-Sport-Telecom-Trier) auf Franco. Die Springprüfung Klasse L gewann Helena Müller (RFV Zeiskam) auf Royal Lady. Die Dressurprüfung Klasse L gewann Viktoria Zimmermann auf Kandare (RV Ensheim). Laura Kohlhund (RV Neunkirchen) auf Etrusker for one siegte in der Dressurprüfung Klasse M. In der Springprüfung Klasse M* mit Stechen, siegte Thies Beyer (RFV Illtal) auf Ebro vant Palmenhof, gefolgt von Maximilian Meiers (PF Margarethenhof) auf White Boy. Insgesamt drei Springprüfungen der Klasse L wurden zum Teil in zwei Abteilungen ausgetragen. Darin siegte Karsten Schäfer (RSV Käshofen) zweimal und einmal Siegfried Ficker (PSV Am See) jeweils in den ersten Abteilungen. Im Punktespringen der Klasse M* entschied ebenfalls Karsten Schäfer den Wettkampf in der ersten Abteilung für sich. In der zweiten Abteilung war Vanessa Müller (RSV Gestüt Birkhausen) die Siegerin. Zuschauerhöhepunkte im Springen waren das Zwei-Phasen-Springen der Klasse M* und eine Springprüfung der Klasse M** mit Stechen. Das Zwei-Phasen-Springen entschieden Karsten Schäfer (RSV Käshofen) auf Landora und Anne Oberle (RFV Zweibrücken) für sich. In der Springprüfung Klasse M ** mit Stechen hatte Andreas Rubly (RFV Bundenbacherhöhe) auf Cantino die Nase vorn, gefolgt von Gerd Geyer (RG St. Martin Spiesen) auf Concantus und Michael Herrmann (RFV Bliesen) auf Leon. Bei dem Turnier fanden auf der Anlage teilweise drei Prüfungen gleichzeitig statt, was die Organisatoren um den Vorsitzenden Manfred Ecker mit vierzig Helfern bewältigten. red