1. Sport
  2. Saar-Sport

Reihenweise Medaillen für den Nachwuchs

Reihenweise Medaillen für den Nachwuchs

Homburg. Die Leichtathleten des TV Homburg bleiben weiter in der Erfolgsspur. Die B-Schüler trafen in Limburgerhof auf Sportler aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Sämtliche Homburger Teilnehmer errangen Medaillen

Homburg. Die Leichtathleten des TV Homburg bleiben weiter in der Erfolgsspur. Die B-Schüler trafen in Limburgerhof auf Sportler aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Sämtliche Homburger Teilnehmer errangen Medaillen. Hendrik Scheidhauer siegte über 100 Meter und im Weitsprung, während bei den 13-Jährigen Niklas Kochems mit drei ersten Plätzen (75-Meter-Sprint, 60-Meter-Hürden, Weitsprung) das Maß aller Dinge war. Bei den Zwölfjährigen setzte sich Marcel Treskanica im Weitsprung vor seinem Teamkameraden Ferdinand Bopp sowie Max Seyler durch. Eine weitere Goldmedaille holte Treskanica über 75 Meter. Den 60-Meter-Hürdenlauf gewann Bopp vor Treskanica und Seyler.Beim Abendsportfest in Friedrichsthal siegte Ferdinand Bopp bei den Zwölfjährigen und Kochems bei den 13-Jährigen im Hochsprung mit jeweils 1,52 Metern. Bei den B-Schülerinnen wurde Therese Bopp mit 1,45 Metern Erste. Über 75 Meter gab es Gold für Trekanica (10,16 Sekunden) und Silber für Kochems (10,44 Sekunden).Es folgte die Teilnahme am "Sportfest der Talente von morgen" in Ottweiler. "Das Stadion in Ottweiler ist für unsere Athleten so etwas wie ihr zweites Wohnzimmer", sagt Birgit Raber, die Leichtathletik-Abteilungsleiterin des TVH. Stark war Hendrik Scheidhauer über 75 Meter (9,48 Sekunden), im Hochsprung (1,56 Meter) und im Weitsprung, wo er mit 5,66 Metern einen neuen Kreisrekord aufstellte. Auch Niklas Kochems, Max Seyler, Marcel Treskanica und Yanik Ranker überzeugten und sammelten reihenweise Medaillen. sho