| 14:15 Uhr

Leichtathletik
Rehlinger Bryan läuft EM-Norm über die 200 Meter

Mannheim. Die Blicke der deutschen Leichtathletik-Fans gingen gestern nach Mannheim. Während Sprinterin Laura Müller vom LC Rehlingen ihren Start bei der Juniorengala absagte, lief der Rehlinger Mittelstreckler Christian von Eitzen deutlich an seiner Bestzeit vorbei.
Mark Weishaupt

Der 21-Jährige kam in 1:52,72 Minuten als Sechster ins Ziel – die EM-Norm liegt bei 1:46,50 Minuten. Vereinskollege Michael Bryan sprintete die 100 Meter in 10,39 Sekunden und war damit viertbester Deutscher. Der 26-Jährige, der sich leise Hoffnungen auf eine EM-Nominierung für die 4x100-Meter-Sprintstaffel macht, legte drei Stunden später über die 200 Meter sogar nach und lief in 20,58 Sekunden neue persönliche Bestzeit. Damit unterbot Bryan auch die EM-Norm, die bei 20,65 Sekunden liegt. Alexio Platini-Menga (Leverkusen, 20,38) und Steven Müller (Friedberg, 20,46) unterboten die Norm ebenfalls.


Erfogreichster Saarländer bei den Süddeutschen Meisterschaften in Erding war Thanusanth Balasubramaniam. Der Sprinter vom LAZ Saar 05 Saarbrücken gewann am Samstag den Titel über 100 Meter in 10,48 Sekunden. Im Zwischenlauf war er 10,46 Sekunden gelaufen. Sonntags sicherte sich der 23-Jährige auch den Sieg über die 200 Meter in 21,15 Sekunden.