1. Sport
  2. Saar-Sport

Regionalligist verhandelt mit Trainer Felix Magath

Regionalligist verhandelt mit Trainer Felix Magath

Regionalligist verhandelt mit Trainer Felix MagathLeipzig. Regionalliga-Aufsteiger RB Leipzig will Felix Magath von Fußball-Bundesligist FC Schalke holen. Nach Medienangaben hat sich der Trainer mit "Red-Bull"-Chef Dietrich Mateschitz getroffen, der RB finanziert. Magath solle Nachfolger von Tino Vogel werden, der nach dem Aufstieg in die Regionalliga entlassen wurde

Regionalligist verhandelt mit Trainer Felix MagathLeipzig. Regionalliga-Aufsteiger RB Leipzig will Felix Magath von Fußball-Bundesligist FC Schalke holen. Nach Medienangaben hat sich der Trainer mit "Red-Bull"-Chef Dietrich Mateschitz getroffen, der RB finanziert. Magath solle Nachfolger von Tino Vogel werden, der nach dem Aufstieg in die Regionalliga entlassen wurde. Ein "Red Bull"-Sprecher habe bestätigt: "Es gibt schon länger Kontakt." dpaVan der Vaart winkt Robbens StammplatzJohannesburg. Arjen Robben von Bayern München wird an diesem Samstag in Südafrika zur holländischen Nationalelf stoßen. Der Stürmer hatte sich vergangene Woche einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und in Rotterdam behandeln lassen. Seinen Platz im WM-Spiel gegen Dänemark am Montag (13.30 Uhr/ARD) erhält aber Rafael van der Vaart von Real Madrid. Ob Robben auf der Bank sitzen wird, ließ Nationaltrainer Bert van Marwijk offen. dpaMaradona ruft zu Fairness aufPretoria. Argentiniens Nationaltrainer Diego Maradona ruft zum fairen Spiel auf: "Wir wollen guten Fußball sehen, wir wollen die WM genießen. Wer Fußball nicht sauber spielt, soll auf die Tribüne gehen." Lionel Messi vom FC Barcelona sieht er als "Sahnehäubchen" der WM. Er wünsche sich, dass sein Star WM-Hauptdarsteller werde "und der beste Spieler der Welt aller Zeiten". Argentinien spielt an diesem Samstag gegen Nigeria (siehe weiterer Bericht). dpaDer Europameister kommt als LetzterJohannesburg. Spanien ist als letzte Mannschaft in Südafrika eingetroffen. Der Mitfavorit landete am Freitag in Johannesburg. Von dort aus reisten Trainer Vicente del Bosque und sein Tross ins 120 Kilometer entfernte Potchefstroom. Der Europameister trifft am kommenden Mittwoch auf die Schweiz (16 Uhr/ARD).dpaItalien: Geht Trainer Lippi in die Wüste?Centurion. Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi könnte Kapitän Fabio Cannavaro in die Wüste folgen. Cannavaro wechselt von Juventus Turin zu Al Ahli. Die Dubaier wollen Lippi, der beim FC Liverpool als Nachfolger von Rafael Benitez gehandelt wird, haben. Er hört nach der WM bei Titelverteidiger Italien auf. Nachfolger ist Cesare Prandelli. Italien trifft am Montag auf Paraguay (20.30 Uhr/RTL). dpa