| 20:37 Uhr

Frauenfußball
FC Forstern kann sich über das größte Los freuen

Frankfurt. Das große Los im Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen hat der Regionalligist FC Forstern gezogen. Der Bundesliga-Spitzenreiter und Topfavorit VfL Wolfsburg ist an diesem Sonntag (14 Uhr) in der Gemeinde östlich von München zu Gast. red

Forstern, Tabellendritter der Regionalliga Süd, ist neben Arminia Bielefeld (Spitzenreiter der Regionalliga West) und dem Herforder SV (Elfter der Regionalliga West) der einzige Drittligist im Wettbewerb. Bielefeld spielt gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen, Herford gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.


Die Topspiele des Achtelfinals finden an diesem Wochenende in München, Sand und Essen statt, wo es zum Aufeinandertreffen von Erstligisten kommt. Der FC Bayern empfängt den SV Werder Bremen, Sand die TSG 1899 Hoffenheim mit der saarländischen Neu-Nationalspielerin Lena Lattwein und Essen den SC Freiburg. Das Viertelfinale ist für 13. März, das Halbfinale für 31. März vorgesehen. Das Finale steigt am 1. Mai erneut in Köln.