Regionalliga Südwest: SV Elversberg lässt Punkte liegen

Fußball : Elversberg lässt gegen Freiburg Punkte liegen

Die SV Elversberg ist am dritten Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest zum ersten Mal gestrauchelt.

Im Heimspiel gegen den SC Freiburg II kam das Team von Trainer Horst Steffen am Samstagnachmittag nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.Vor 1189 Zuschauern im Stadion an der Kaiserlinde hatten die Elversberger mit den jungen Freiburgern mehr Mühe als ihnen lieb war. Aggressiv und lauffreudig präsentierten sich die Breisgauer und schenkten keinen Meter Rasen her.

In der 20. Minute hatten die Gäste sogar die Großchance zum Führungstreffer, doch Nishan Burkart schoss den Ball aus 16 Metern knapp neben das Elversberger Tor. Sieben Minuten später zog Freiburgs Carlo Boukhalfa aus elf Metern ab und SVE-Verteidiger Lukas Kohler konnte den Schuss im letzten Moment noch blocken. In der Offensive kam die SVE bei weitem nicht so zum Zug wie in den ersten beiden Saisonspielen. Die erste gute Torgelegenheit der Saarländer hatte Kohler in der 55. Minute. Der 32-Jährige zog von der rechten Seite in die Mitte, hämmerte mit dem linken Fuß aus 16 Metern drauf und verfehlte das Tor der Freiburger nur um Zentimeter.

Ansonsten fiel der SVE im Spiel nach vorne nicht viel ein. Auch die Anzahl an Fehlpässen im Spiel der Elversberger war ungewöhnlich hoch. Bestraft wurde dies allerdings nicht. Der SC Freiburg II hatte zwar ein paar ordentliche Konterchancen, aber die wurden regelmäßig vom starken SVE-Innenverteidiger Mike Eglseder zunichte gemacht. Der 26-Jährige wurde in der Halbzeit für den verletzten Oliver Oschkenat eingewechselt. Die letzte Großchance der SVE vergab Del Angelo Williams mit einem Schuss aus zehn Metern, den Freiburgs Torhüter Rafael Zbinden hielt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung