1. Sport
  2. Saar-Sport

Regionalliga Südwest: FC Homburg gewinnt zuhause 6:1 gegen VfR Aalen

Regionalliga Südwest : FC Homburg gewinnt gegen Aalen

Nach zuletzt zwei Niederlagen und einem Unentschieden auf eigenem Platz, meldet sich Fußball-Regionalligist FC Homburg gegen den VfR Aalen zuhause beeindruckend zurück.

Mit 6:1 haben die Homburger die Gäste aus Baden-Württemberg aus dem corona-bedingt leeren Homburger Waldstadion geschossen. Die erste Chance des Tages ging an Aalens Tim Grupp, dessen Schuss aus kurzer Distanz in letzter Sekunde noch von Luca Plattenhardt abgeblockt wurde. In der 14. Minute kam der FCH durch Marcel Carl zur ersten Gelegenheit, die der Aalener Schlussmann Daniel Bernhardt aber festhielt. Keine Minute später hätte Carl per Kopf das 1:0 machen müssen, platzierte den Ball aber schlecht, so dass Bernhardt wiederum keine Probleme hatte. In der 18. Minute führte eine der vielen Unachtsamkeiten in der Defensive, mit denen die Homburger seit Wochen zu kämpfen haben, zum 1:0 für die Gäste. Der Aalener Kai Merk wurde nach einem Freistoß sträflich allein gelassen im Homburger Strafraum, so dass er keine Probleme hatte, den Ball aus acht Metern einzunetzen.

Der FCH blieb aber am Drücker und kam fünf Minuten später nach starker Vorarbeit von Patrick Dulleck durch einen Flachschuss von Loris Weiss ins lange Toreck zum 1:1-Ausgleich. In der 31. Minute brachte Dulleck die Grün-Weißen mit 2:1 in Führung, indem der den Ball nach einem Gestochere im Aalener Strafraum per Kopf aus einem Meter Torentfernung über die Linie drückte. Danach dauerte es nur drei Minuten, bis Philipp Hoffmann – diesmal nach tollem Steilpass von Weiss – allein vor Bernhardt auftauchte und eiskalt zum 3:1 für die Hausherren abschloss.

Nachdem Hoffmann in der 41. Minute den Ball an den Innenpfosten gesetzt hatte, machte der zusammen mit Weiss überragende Homburger Hoffmann nach genau einer Stunde seinen zweites Tor zum 4:1. In der 82. Minute startete dann der sieben Minuten zuvor für Plattenhardt eingewechselte Tim Stegerer einen Allein gang durchs Mittelfeld, bevor er Carl bediente, der humorlos zum 5:1 für die Gastgeber einschoss.

Der letzte Treffer ging nochmals auf das Konto von Weiss, der in der 89. Minute eine Flanke von Hoffmann zum 6:1-Endstand für den FCH verwertete.