1. Sport
  2. Saar-Sport

Regionalliga: FC Homburg verliert 1:2 beim TSV Steinbach

1:2-Niederlage : FC Homburg verliert beim TSV Steinbach

Fußball-Regionalligist FC Homburg hat mit 1:2 beim TSV Steinbach-Haiger verloren. Das Spiel fand witterungsbedingt auf dem Kunstrasenplatz in Herborn statt. Mit der Niederlage dürfte sich der FCH aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben.

Homburgs Trainer Matthias Mink veränderte seine Startelf auf fünf Positionen. Auf der Linksverteidigerposition kam dabei auch erstmals der vom Drittligisten 1. FC Kaiserslautern verpflichtete Jonas Scholz zum Einsatz. Es dauerte nur acht Minuten, bis die Hausherren durch Sascha Marquet mit 1:0 in Führung gingen. Die Grün-Weißen spielten ordentlich, kamen aber wie ihr Gegner zu keinen Torchancen. In der 28. Minute war es dann erneut Marquet, der per Kopf auf 2:0 für Steinbach stellte. Die weiteren Offensivbemühungen der Gäste verliefen im Sand, sodass es mit dem 2:0 in die Kabinen ging.

Nach Wiederanpfiff ersetzte Patrick Dulleck Marcel Carl in der Homburger Vordermannschaft. Die erste und lange Zeit einzige Chance hatte aber wieder einmal Marquet, der in der 48. Minute den Ball gegen die Querlatte des Homburger Tores setzte. In der 77. Minute traf Dulleck auf der anderen Seite die Querlatte. Sechs Minuten später glückte Daniel di Gregorio per Foulelfmeter der 1:2-Anschlusstreffer. Danach passierte trotz acht Minuten Nachspielzeit nichts mehr und das Spiel endete mit einem 2:1-Sieg für die Gastgeber.