| 20:27 Uhr

Ski alpin
Rebensburg feiert lange ersehnten ersten Saisonsieg

Soldeu. Nach einem holprigen Winter und viel Hundertstel-Pech hat Viktoria Rebensburg im vorletzten Rennen den lange ersehnten ersten Saisonsieg eingefahren. Die 29 Jahre alte Oberbayerin gewann am Donnerstag in Soldeu den Super-G vor der Österreicherin Tamara Tippler und Federica Brignone aus Italien. dpa

Nach ihrem zweiten Platz in der Abfahrt setzte Rebensburg in Andorra noch einen drauf und feierte den 17. Weltcup-Erfolg ihrer Karriere – im Super-G steht sie nun bei drei Erfolgen. „Jetzt geht es wieder ganz schön von selber“, sagte sie zu ihrer starken Spätform.


Neben Rebensburg jubelte bei frühlingshaft sonnigen Bedingungen in den Pyrenäen auch Mikaela Shiffrin, die sich den Disziplin-Weltcup sicherte. Der Amerikanerin reichte dazu ein vierter Platz, weil ihre verbliebenen Rivalinnen Nicole Schmidhofer aus Österreich (zeitgleich Vierte) und die Liechtensteinerin Tina Weirather (Ausfall) sie nicht klar distanzieren konnten. Shiffrin hatte zuvor bei allen ihren drei Super-G-Starts auch gewonnen und dazu Gold bei der WM geholt.

„Ich habe davon geträumt, vielleicht irgendwann die Super-G-Kugel zu gewinnen“, sagte Shiffrin. Die Gesamt- und Slalomwertungen sind der 24-Jährigen ebenfalls sicher – am Sonntag kann sie im Riesenslalom ihre vierte Kugel in einer Saison gewinnen und damit eine Rekordmarke egalisieren.