1. Sport
  2. Saar-Sport

Real-Stürmer Morata wechselt zu Juventus

Real-Stürmer Morata wechselt zu Juventus

Mainz 05 gewinnt Test in Kaiserslautern Europa-League-Qualifikant FSV Mainz 05 bleibt in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Das Team von Trainer Kasper Hjulmand setzte sich am Samstag bei Zweitligist 1.

FC Kaiserslautern mit 2:1 (0:1) durch. Nach dem Rückstand durch Marcel Gaus (31. Minute) drehten die Mainzer Petar Sliskovic (58.) und Sebastian Polter (61.) die Partie.

Subotic-Rückkehr beim BVB in Heidenheim

Haarscharf ist Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim im Testspiel gegen Borussia Dortmund an einer Überraschung vorbei geschrammt. Der Aufsteiger unterlag am Samstag vor 9000 Zuschauern dem deutschen Vizemeister mit 3:4 (2:1). Erstmals nach acht Monaten Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses kam Neven Subotic zum Einsatz.

Badstuber kehrt als Kapitän zurück

Holger Badstuber hat am Freitagabend nach 19-monatiger Verletzungspause seine Rückkehr im Trikot des FC Bayern gefeiert. Nach zwei Kreuzbandrissen kam der 25-jährige Fußball-Nationalspieler im Testspiel gegen eine Fan-Auswahl in Memmingen erstmals wieder zum Einsatz, führte die Truppe als Kapitän an und wurde von den 11 150 Zuschauern nach 58 Minuten mit viel Beifall verabschiedet. David Alaba (5./37. Minute) und Daniel Hägler (14.) erzielten die Tore zum 3:0-Sieg.

Real-Stürmer Morata wechselt zu Juventus

Der spanische Fußball-Stürmer Alvaro Morata wechselt von Real Madrid zum italienischen Meister Juventus Turin . Der 21-Jährige unterschrieb einen Fünfjahresvertrag, wie die Italiener mitteilten. Juventus zahlt eine Ablöse von 20 Millionen Euro. Real besitzt jedoch die Option, Morata nach einem oder zwei Jahren für 30 Millionen Euro zurückzukaufen. Dabei kommt es darauf an, wie viele Spiele der Angreifer absolviert.

Gourcuff neuer Trainer von Algerien

Der Franzose Christian Gourcuff wird neuer Trainer der algerischen Fußball-Nationalmannschaft. Der 59-Jährige folgt dem Bosnier Vahid Halilhodzic, der nach dem WM-Aus gegen Deutschland im Achtelfinale seinen Abschied verkündet hatte und beim türkischen Erstligisten Trabzonspor gelandet ist. Gourcuff war zuvor elf Jahren beim französischen Club FC Lorient.