| 22:51 Uhr

Champions League
Real Madrid wirft PSG raus, Klopp mit Liverpool weiter

Paris. Titelverteidiger Real Madrid hat zum achten Mal in Folge das Viertelfinale der Champions League erreicht. Das Team um Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Weltmeister Toni Kroos gewann nach dem 3:1-Hinspielsieg gestern Abend auch das Rückspiel bei Paris St. Germain mit 2:1 (0:0) und darf damit vom dritten Triumph in der Königsklasse in Serie träumen. Ronaldo (51.) brachte Real in Führung, Edinson Cavani (70.) glich aus. Für die Entscheidung sorgte Casemiro (80.), da war Paris nach Gelb-Rot gegen Marco Verratti (66.) durch Schiedsrichter Felix Brych (München) schon in Unterzahl. Kroos wurde nach überstandener Knieverletzung in der 71.Minute eingewechselt. Für PSG-Trainer Unai Emery dürfte es nun ungemütlich werden.

Auch Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool problemlos das Viertelfinale erreicht. Dem englischen Premier-League-Club genügte beim 0:0 gegen den FC Porto an der heimischen Anfield Road ein kontrollierter Auftritt. Das Hinspiel hatten die Reds in Portugal mit 5:0 gewonnen.