1. Sport
  2. Saar-Sport

Real Madrid erbost über Cristiano Ronaldos Verletzung

Real Madrid erbost über Cristiano Ronaldos Verletzung

Madrid. Real Madrid ist wegen der neuerlichen Verletzung seines Superstars Cristiano Ronaldo über den portugiesischen Fußballverband empört. "Es war fahrlässig, ihn gegen Ungarn einzusetzen", zitierten spanische Medien gestern einen Verantwortlichen des Vereins. Solange der 24-Jährige nicht 100-prozentig fit sei, werde er nicht mehr für ein Länderspiel freigegeben

Madrid. Real Madrid ist wegen der neuerlichen Verletzung seines Superstars Cristiano Ronaldo über den portugiesischen Fußballverband empört. "Es war fahrlässig, ihn gegen Ungarn einzusetzen", zitierten spanische Medien gestern einen Verantwortlichen des Vereins. Solange der 24-Jährige nicht 100-prozentig fit sei, werde er nicht mehr für ein Länderspiel freigegeben.Portugal gewann das WM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn mit 3:0. Ronaldo musste aber nach 25 Minuten wegen Schmerzen in seinem lädierten rechten Knöchel vom Platz. Er fällt rund einen Monat aus. Seine bereits Ende September in der Champions League erlittene Bänderdehnung sei noch nicht auskuriert gewesen und habe sich nun verschlimmert, stellten Reals Ärzte fest. "Das ist die teuerste Verletzung der Welt", schrieb die Zeitung "El Mundo". Madrid hatte für Ronaldos Verpflichtung 94 Millionen Euro an Manchester United gezahlt. dpa