| 23:14 Uhr

Europa League
RB Leipzig vergibt in der Ukraine zu viele Chancen

Saporischschja. Fußball-Bundesligist RB Leipzig darf sich berechtigte Hoffnungen auf das Erreichen der Gruppenphase in der Europa League machen. Die Sachsen kamen im Hinspiel der Playoffs beim ukrainischen Vertreter Sorja Lugansk trotz langer Überzahl zwar nicht über ein 0:0 hinaus, erarbeiteten sich aber dennoch eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag in Leipzig.

Lugansks Mittelfeldspieler Bogdan Lednew hatte nach einer Tätlichkeit an Marcelo Saracchi schon in der 17. Minute die Rote Karte gesehen.


Drei Tage vor dem schweren Bundesliga-Auftakt bei Borussia Dortmund kam Timo Werner acht Wochen nach seinem letzten WM-Spiel gegen Südkorea zu seinem Pflichtspiel-Debüt. Leipzig verpasste zahlreiche Chancen auf den Sieg. Vor allem Werner hatte mehrmals die Führung auf dem Fuß, ebenso der eingewechselte Emil Forsberg.