| 00:00 Uhr

Rassismus: Milan-Profi Constant verlässt Platz

Neunkirchen. Dafi und N'Ganvala bleiben bei Borussia Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen hat kurz vor dem Saisonauftakt an diesem Samstag gegen den SC Idar-Oberstein (18 Uhr, Ellenfeld) mit zwei Spielern aus der vergangenen Saison verlängert. Die beiden defensiven Mittelfeldspieler Nabil Dafi und Djemel N'Ganvala bleiben jetzt doch bei den Neunkirchern. red



Rassismus: Milan-Profi Constant verlässt Platz


Der dunkelhäutige Fußball-Profi Kevin Constant vom italienischen Erstligisten AC Mailand hat nach rassistischen Gesängen einiger Fans bei einem Vorbereitungsturnier den Platz verlassen. Der Schiedsrichter brach die Partie am Dienstagabend zwischen Milan und dem Aufsteiger US Sassuolo jedoch nicht ab. Der 26 Jahre alte Constant ist in Frankreich geboren und stammt aus Guinea. Seine Reaktion erinnert an das Verhalten seines Mitspielers Kevin-Prince Boateng im Januar. Der Ghanaer hatte bei einem Freundschaftsspiel in Busto Arsizio nach rassistischen Gesängen der Fans den Platz verlassen. Seine Mitspieler waren ihm gefolgt, und die Partie wurde abgebrochen.

Barcelona macht 491 Millionen Euro Umsatz

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat in der Saison 2012/13 einen Umsatz von 491 Millionen Euro (Vorjahr 495) gemacht und dabei einen Gewinn von 32 Millionen Euro erzielt. Die Katalanen, deren Nettoverschuldung sich laut Medienberichten auf 330 Millionen Euro beläuft, verzeichneten damit den zweithöchsten Gewinn der Vereinsgeschichte.

Higuaín wechselt von Real zum SSC Neapel



Der italienische Fußball-Erstligist SSC Neapel hat Ersatz für den nach Paris verkauften Stürmerstar Edinson Cavani gefunden. Der Champions-League-Teilnehmer verpflichtete nach Medien-Informationen den argentinischen Nationalspieler Gonzalo Higuáin von Real Madrid. Der Wechsel sei so gut wie perfekt. Für den 25-Jährigen, um den auch der FC Arsenal gebuhlt hatte, zahlt Napoli rund 40 Millionen Euro. Higuaín, der 2007 von River Plate zu Real gewechselt war, erzielte dort in 190 Ligaspielen 107 Treffer. In Neapel soll der Stürmer einen Vertrag über fünf Jahre mit rund 4,5 Millionen Euro Jahresgehalt erhalten.

HSV verkauft Sala nach Verona



Der finanziell angeschlagene Fußball-Bundesligist Hamburger SV dünnt seinen Kader weiter aus. Nach Stürmer Marcus Berg (Panathinaikos Athen) hat der Club nun auch Mittelfeldspieler Jacopo Sala (22) abgegeben. Der Italiener hat bei Hellas Verona, Aufsteiger in die Serie A, einen Vertrag unterschrieben. Der HSV soll für Sala eine niedrige sechsstellige Summe kassieren, Salas früherer Klub FC Chelsea bekommt davon die Hälfte. Sala war 2011 für 100 000 Euro aus London nach Hamburg gekommen, spielte aber kaum.