Rallye: VW steigt 2013 mit dem Polo in die Weltmeisterschaft ein

Olbia. Jetzt steht es fest: Volkswagen startet ab 2013 in der Rallye-Weltmeisterschaft. Als Einsatzauto entwickelt der Wolfsburger Autohersteller einen 300 PS starken Polo mit 1,6-Liter-TSI-Motor und Allradantrieb. Das teilte VW gestern auf Sardinien mit, wo derzeit der vierte Lauf zur Rallye-WM stattfindet

Olbia. Jetzt steht es fest: Volkswagen startet ab 2013 in der Rallye-Weltmeisterschaft. Als Einsatzauto entwickelt der Wolfsburger Autohersteller einen 300 PS starken Polo mit 1,6-Liter-TSI-Motor und Allradantrieb. Das teilte VW gestern auf Sardinien mit, wo derzeit der vierte Lauf zur Rallye-WM stattfindet. Bereits im Rahmen der Deutschland-Rallye im August 2010 war über den Einstieg spekuliert worden (wir berichteten). Vorstandschef Martin Winterkorn begründete den Schritt gestern so: "Die Rallye-WM bietet eine herausragende Plattform, um weltweit höchste technische Kompetenz zu beweisen." Das Programm von VW ist zunächst auf drei Jahre angelegt und soll pro Saison 35 Millionen Euro kosten. Dafür beendet VW nach drei Siegen in Serie das Engagement bei der Rallye Dakar.Die ersten Testfahrten mit dem neuen Rallye-Polo sind noch in diesem Jahr vorgesehen. Als möglicher Pilot wird unter anderem Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen gehandelt. VW-Sportchef Kris Nissen wiegelt allerdings ab: "Wir haben noch keinen Fahrer, denn wir befinden uns in einem sehr frühen Stadium unseres Engagements. Allerdings bekommen wir derzeit schon viele Anfragen." dapd/red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort