1. Sport
  2. Saar-Sport

Radsport: Gerdemann vor Gesamtsieg bei der Deutschland-Tour

Radsport: Gerdemann vor Gesamtsieg bei der Deutschland-Tour

Georgsmarienhütte/Hamburg. Einen Tag vor der erwarteten Krönung von Linus Gerdemann hat der Franzose Stéphane Augé einen weiteren Heimsieg bei der Deutschland-Tour verhindert. Im Spurt einer elfköpfigen Ausreißergruppe setzte sich der Cofidis-Radprofi am Freitag in Georgsmarienhütte vor seinem Landsmann Thierry Hupond durch. Spitzenreiter Gerdemann kam mit dem Hauptfeld als 13

Georgsmarienhütte/Hamburg. Einen Tag vor der erwarteten Krönung von Linus Gerdemann hat der Franzose Stéphane Augé einen weiteren Heimsieg bei der Deutschland-Tour verhindert. Im Spurt einer elfköpfigen Ausreißergruppe setzte sich der Cofidis-Radprofi am Freitag in Georgsmarienhütte vor seinem Landsmann Thierry Hupond durch. Spitzenreiter Gerdemann kam mit dem Hauptfeld als 13. ins Ziel und will am Samstag im abschließenden Zeitfahren in Bremen den größten Erfolg seiner Karriere perfekt machen. Er geht mit einem Vorsprung von 17 Sekunden auf seinen schwedischen Team-Kollegen Thomas Lövkvist in den Kampf gegen die Uhr, bei dem auch dem slowenischen Gesamtdritten Janez Brajkovic (+20 Sekunden) noch eine Chance auf den Gesamtsieg eingeräumt wird.Dritter wurde am Freitag nach 214,3 Kilometern von Neuss nach Georgsmarienhütte der Italiener Mauro da Dalto. Auf den Plätzen vier bis sechs landete ein deutsches Trio mit Titelverteidiger Jens Voigt, dem Gerolsteiner Johannes Fröhlinger und Milram-Kapitän Christian Knees. Das Peloton erreichte mit einem Rückstand von 3:54 Minuten das Ziel.Kurz nach dem Start der Etappe hatte es Aufregung um das Milram-Team gegeben, dessen Fahrer in neuen Trikots im Kuh-Design angetreten waren. Da das Reglement des Weltverbandes UCI für den Fall einer Abweichung von den Standard-Jerseys Sanktionen vorsieht, geisterte kurzzeitig das Gerücht eines möglichen Milram-Rauswurfs durchs Fahrerfeld. Eine Strafe blieb jedoch aus. dpa