Radprofi Greipel holt 16. Sieg in Australien

Radprofi Greipel holt 16. Sieg in Australien

Volleyball: TV Holz gewinnt gegen Biberach Die Volleyballerinnen des TV Holz haben ihr Heimspiel in der 3. Liga Süd gegen die TG Biberach mit 3:1 Sätzen (21:25, 25:20, 25:18, 25:11) gewonnen.

Damit festigte die Mannschaft von Trainerin Doris Wandel ihren zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter SV Sinsheim.

Weitspringer Reif süddeutscher Meister

Weitspringer Christian Reif war bei den süddeutschen Hallen-Meisterschaften in Karlsruhe nicht zu schlagen. Im zweiten von nur zwei gültigen Versuchen gelang dem WM-Sechsten vom LC Rehlingen am Samstag mit 8,00 Metern der Siegsprung. Zur Norm für die Hallen-WM vom 7. bis 9. März im polnischen Sopot fehlen dem 29-Jährigen noch 16 Zentimeter. Seinen nächsten Start plant Reif in Stockholm am 6. Februar.

Stabhoch: Lavillenie fliegt über 6,04 Meter

In Abwesenheit von Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat Olympiasieger Renaud Lavillenie bei einem Meeting in Rouen für den Höhepunkt gesorgt. Der Franzose sprang mit 6,04 Metern einen französischen Rekord. Holzdeppe hatte seinen Start in Rouen krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. "Es ist aber nichts Ernstes", meinte der Athlet vom LAZ Zweibrücken. Holzdeppe will am Donnerstag in Düsseldorf in die Saison einsteigen.

Radprofi Greipel holt 16. Sieg in Australien

Radprofi Andre Greipel hat zum Abschluss der Tour Down Under seinen insgesamt 16. Tagessieg in Australien gefeiert. Der 31-Jährige aus Rostock setzte sich gestern bei einem Rundstrecken-Rennen über 85,5 Kilometer in Adelaide im Sprint vor Mark Renshaw aus Australien und dem Briten Andrew Fenn durch. Den Gesamterfolg sicherte sich zum dritten Mal nach 2006 und 2012 der Aus tralier Simon Gerrans.

Hockey-Damen Zweite bei der Hallen-EM

Die deutschen Hockey-Damen haben ihren angestrebten 15. Titelgewinn bei einer Hallen-Europameisterschaft klar verpasst. Im Finale in Prag unterlag die Auswahl von Bundestrainer Jamilon Mülders gestern Erzrivale Niederlande mit 0:3. Das Oranje-Team hatte den Deutschen bereits in der Vorrunde eine 5:9-Niederlage beigebracht.

Formel 1: Ferrari mit Staubsauger-Nase

Ferrari hat am Samstag sein neues Formel-1-Auto vorgestellt. Auf dem Werksgelände in Maranello enthüllte die Scuderia den "F14T", mit dem Fernando Alonso und Kimi Räikkönen Jagd auf den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel (Red-Bull) machen werden. Charakteristisch für den neuen Boliden der Italiener ist die extrem flache Nase, die an einen Staubsauger erinnert. Morgen beginnen im spanischen Jerez die ersten Testfahrten der neuen Saison.