1. Sport
  2. Saar-Sport

Rad: Hümbert Achter im WM-Einzelzeitfahren

Rad: Hümbert Achter im WM-Einzelzeitfahren

Rad: Hümbert Achter im WM-EinzelzeitfahrenKapstadt. Der Überherrner Radrennfahrer Michael Hümbert hat bei der Junioren-WM in Kapstadt/Südafrika im Einzelzeitfahren den achten Platz belegt. Hümbert benötigte für die 26,8 Kilometer 37:06 Minuten

Rad: Hümbert Achter im WM-EinzelzeitfahrenKapstadt. Der Überherrner Radrennfahrer Michael Hümbert hat bei der Junioren-WM in Kapstadt/Südafrika im Einzelzeitfahren den achten Platz belegt. Hümbert benötigte für die 26,8 Kilometer 37:06 Minuten. Es gewann der Pole Michal Kwatkowski, Sieger der diesjährigen Trofeo Karlsberg, in 36:21 Minuten vor dem Deutschen Jakob Steigmiller (36:26) und dem Amerikaner Taylor Phinney (36:29). redAndreas Waschburger für Schwimm-EM qualifiziertPrien. Zum Auftakt der Internationalen Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen haben sich Nadine Pastor (Mainz) und Toni Franz (Leipzig) die ersten Titel in Prien am Chiemsee über die olympische Distanz von zehn Kilometern gesichert. Sie lösten damit das Ticket für die EM in Dubrovnik (9. bis 14. September). Hinter dem mexikanischen Olympia-Starter Luis Escobar konnte sich auch Andreas Waschburger aus Saarbrücken (1:58:14,19) für die EM qualifizieren. dpaTimo Bernhard mit viertem SaisonsiegLexington. Rennfahrer Timo Bernhard (Homburg) und Romain Dumas (Frankreich) haben mit dem Porsche RS Spyder den sechsten von elf Saisonläufen der American Le Mans Serie in Lexington/Ohio in der Klasse LMP2 gewonnen. Mit ihrem vierten Saisonsieg bauten die Titelverteidiger ihre Führung in der Meisterschaft aus. Der Gesamtsieg ging an Marco Werner und Lucas Luhr im Audi R 10.redZwei Schedler-Siege beim Mittelpunktlauf Habach. Der erste Saarland-Mittelpunkt-Lauf des SV Habach wurde von den einheimischen Geschwistern Michaela und Martin Schedler dominiert. Unter den 250 Läufern im Ziel war die für die LG Regensburg startende Michaela Schedler über fünf Kilometer nach 19:45 Minuten schnellste Frau. Bruder Martin Schedler (Saar 05) begnügte sich bei den Männern beim Heimspiel eine Woche vor den deutschen Berglaufmeisterschaften mit 16:32 Minuten. hg