Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:49 Uhr

Skifliegen
Qualifikation in Oberstdorf wird vom Winde verweht

Oberstdorf. Bei der Ski­flug-WM in Oberstdorf ist am gestrigen Donnerstag die Qualifikation abgesagt worden. Starke Winde an der Heini-Klopfer-Schanze machten eine Austragung unmöglich. Die Vorausscheidung soll nun heute ab 14.30 Uhr vor dem ersten Wertungsdurchgang nachgeholt werden. Zuvor ging zumindest einer der beiden geplanten Probedurchgänge über die Bühne. Bester war dabei der Norweger Daniel Andre Tande mit einem Flug auf 223,5 Meter vor Polens Topstar Kamil Stoch (214,5 Meter).

Als stärkster DSV-Adler kam der deutsche Rekordhalter Markus Eisenbichler (Siegsdorf) auf Platz sechs (215,0). Der bei der Vierschanzentournee schwer gestürzte Richard Freitag (Aue) belegte bei seiner Rückkehr Rang neun (209,0), Schanzenrekordler Andreas Wellinger (Ruhpolding) kam nicht über Rang 21 (176,5) hinaus.

In Oberstdorf werden am heutigen Freitag und Samstag jeweils zwei Durchgänge der Einzelentscheidung ausgetragen, der Weltmeister steht nach vier Sprüngen fest. Am Sonntag folgt der Teamwettbewerb (jeweils 16.00 Uhr/ARD und Eurosport).