Püttlingen II ist die fairste Mannschaft

Püttlingen II ist die fairste Mannschaft

Winterbach. Die fairsten Fußballer des Saarlandes kommen vom FV 08 Püttlingen II. Die Mannschaft aus der Kreisliga A Halberg gewann bei der Aktion "Fair ist mehr" des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) bei den Aktiven den ersten Preis

Winterbach. Die fairsten Fußballer des Saarlandes kommen vom FV 08 Püttlingen II. Die Mannschaft aus der Kreisliga A Halberg gewann bei der Aktion "Fair ist mehr" des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) bei den Aktiven den ersten Preis. Als Belohnung hierfür gab es aus den Händen von SFV-Präsident Franz Josef Schumann bei der Ehrung in Winterbach eine Urkunde und einen Scheck über 1000 Euro.

In der gesamten vergangenen Saison musste kein Spieler des FV 08 II mit Rot oder Gelb-Rot vom Platz. Und auch Verwarnungen kassierten die Kicker aus Püttlingen kaum. Nur 26 Gelbe Karten gab es für FV-Spieler in 30 Spielen. Das entspricht im Schnitt weniger als einer gelben Karte pro Spiel. "Das liegt zum einen daran, dass die Mannschaft einen guten Charakter hat. Zum anderen haben Andreas Pistorius und Christoph Maximini vom Spielausschuss unsere Akteure vor jedem Spiel darauf hingewiesen, dass sie fair agieren sollen", erklärt Jürgen Schmidt vom geschäftsführenden Vorstand des FV 08 Püttlingen. Besonders bemerkenswert: Schon in den vergangenen Jahren hatten Mannschaften des FV bei der Preisverleihung abgestaubt. In der Saison 2008/2009 belegte die Frauen-Mannschaft den ersten Platz, in der Saison 2007/2008 wurde die B-Jugend Zweiter und die D-Jugend Dritter.

Neben dem FV Püttlingen wurden 17 weitere Mannschaften für ihre faire Spielweise geehrt. Bei den Herren belegte der TuS Lappentascherhof den zweiten Platz, der SV Hülzweiler wurde Dritter.

Bei den Frauen und Mädchen belegte der FC Ensdorf mit dem FSV Jägerburg Rang eins. Den zweiten Platz teilten sich die B-Mädchen der DJK Dillingen und die B-Mädchen der SG Bostalsee.

Bei den C-Jugendlichen belegte der TBS Saarbrücken Rang eins mit der SG Baltersweiler. Auch der zweite Platz ging hier an zwei Vereine: den FC Wiesbach und die JFG Marpingen IV.

Die fairste B-Jugendmannschaft war die SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern vor der JFG Marpingen II und dem SV Rohrbach. Die fairsten A-Jugendfußballer kamen von der SG Landsweiler/Lebach. Rang zwei ging hier an den FSV Saarwellingen, Platz drei an die Spvgg. Einöd-Ingweiler.