Volleyball: Premiere in der frisch sanierten Halle

Volleyball : Premiere in der frisch sanierten Halle

Erster Heimspieltag der Volleyballteams des Turnvereines Lockweiler-Krettnich.

Was haben die Volleyballer des Turnvereines Lockweiler-Krettnich auf diesen Tag hingefiebert. Und nicht nur sie, sondern die ganze Dorfbevölkerung. Der Samstag, 9. November, ist dick im Kalender angestrichen. Das ist der Tag, an dem nach eineinhalb Jahren die Mehrzweckhalle Lockweiler wieder für den Sport geöffnet werden kann. Die Sanierung ist abgeschlossen. Die ersten, die die neue Halle nutzen können, sind an diesem Samstag die Volleyballer. Sowohl die Damen als auch die Herren tragen dort dann wieder ihre Heimspiele aus.

Los geht es am Samstag um 15 Uhr mit den Spielen der Volleyball-Herrenmannschaft gegen den TV Quierschied und anschließend gegen den TV Wiesbach II in der Verbandsliga. Die Herrenmannschaft steht aktuell mit zehn Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Wiesbach II ist mit elf Punkten Zweiter hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer TV Bliesen II. Quierschied liegt auf dem siebten Platz.

Ab 19 Uhr gehen dann die Damenteams in der Verbandsliga ans Netz. Die Damenmannschaft des TV Lockweiler spielt gegen Rehlingen und anschließend gegen Lebach II. Lockweiler führt aktuell ohne Niederlage die Tabelle an. Rehlingen ist Vierter und Lebach II Dritter. Spannende Spiele sind also bei den Herren- und Damenteams zu erwarten.

Die Mannschaften freuen sich auf die Unterstützung möglichst zahlreicher Fans, die sich dann auch gleich einen Eindruck von der neuen Halle machen können.

Nach den Auftaktspielen in der sanierten Mehrzweckhalle stehen in der kommenden Woche noch Restarbeiten an, so müssen unter anderem die ausgelagerten Stühle, Tische und Bühnenelemente wieder eingeräumt werden. Die Gruppen, die die Halle im Übungsbetrieb nutzen, müssen sich also noch ein paar Tage gedulden. Aber noch im November werden sie aus dem Exil in ihre neu gestaltete Halle umziehen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung