Pokalsieg perfekt: THW Kiel holt auch den zweiten Titel der Saison

Hamburg. Fünf Tage nach dem vorzeitigen Gewinn der deutschen Handball-Meisterschaft hat sich der THW Kiel auch den Sieg im DHB-Pokal gesichert. Der Titelverteidiger gewann gestern das Endspiel des "Final 4"-Turnier in Hamburg mit 33:31 (15:15) gegen die SG Flensburg-Handewitt und feierte das siebte Double seiner Vereinsgeschichte

Hamburg. Fünf Tage nach dem vorzeitigen Gewinn der deutschen Handball-Meisterschaft hat sich der THW Kiel auch den Sieg im DHB-Pokal gesichert. Der Titelverteidiger gewann gestern das Endspiel des "Final 4"-Turnier in Hamburg mit 33:31 (15:15) gegen die SG Flensburg-Handewitt und feierte das siebte Double seiner Vereinsgeschichte. Insgesamt war es für den THW der achte Cup-Triumph. Dabei hatte Außenseiter Flensburg die Partie lange offen gehalten, nach der Pause übernahm der Favorit dann aber das Kommando und sicherte sich den verdienten Sieg.Die Trophäenjagd der Kieler ist mit dem zweiten Coup der Saison noch nicht beendet. Am 26. und 27. Mai geht die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason als Favorit ins Finalturnier der Champions League in Köln. "Wir wollen alle drei Titel gewinnen", sagte Nationalspieler Dominik Klein. Diesen Titelhunger hatte der THW bereits am Samstag im Halbfinale gegen den HSV Hamburg bewiesen und sich mit 27:25 (15:13) durchgesetzt. Für den Ex-Meister war die Niederlage der nächste Tiefpunkt einer verkorksten Saison, die ohne Titelgewinn enden wird. dapd