Pokal-Aus des FCS ist „Warnschuss“ für die SV Elversberg

Pokal-Aus des FCS ist „Warnschuss“ für die SV Elversberg

„Was sollen wir um den heißen Brei herum reden? Unsere Chancen, den Saarlandpokal zu gewinnen, sind gestiegen, seit der 1. FC Saarbrücken ausgeschieden ist“, sagt Dietmar Hirsch, der Trainer des Fußball-Drittligisten SV Elversberg, zum überraschenden Aus des Ligakonkurrenten beim Saarlandligisten SV Mettlach (1:2 nach Verlängerung).

Allerdings muss die SVE ihr Achtelfinale erst noch bestreiten - und zwar an diesem Samstag um 14 Uhr beim Verbandsligisten TuS Steinbach. Hirsch betont, die Niederlage des FCS sei "auch ein Warnschuss für uns. Wir sind die Gejagten und müssen mit der gleichen Einstellung in die Partie gehen wie in ein Ligaspiel", sagt Hirsch. Aus diesem Grund wird Elversberg auch mit der bestmöglichen Aufstellung in das Spiel gehen. Nur Bernard Itoua (Schambein-Probleme) und Angelo Vaccaro (fiebrige Erkältung) fallen kurzfristig aus. "Es wird keiner geschont", sagt der SVE-Trainer.