1. Sport
  2. Saar-Sport

Platini übergibt Hamburg den Europa-League-Pokal

Platini übergibt Hamburg den Europa-League-Pokal

Platini übergibt Hamburg den Europa-League-Pokal Hamburg. 29 Tage vor dem Finale der Europa League am 12. Mai in Hamburg hat Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union, der Hansestadt den Pokal überreicht. Er übergab die Trophäe gestern an Bürgermeister Ole von Beust

Platini übergibt Hamburg den Europa-League-PokalHamburg. 29 Tage vor dem Finale der Europa League am 12. Mai in Hamburg hat Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union, der Hansestadt den Pokal überreicht. Er übergab die Trophäe gestern an Bürgermeister Ole von Beust. "Es ist das erste Finale der neu geschaffenen Europa League, die gleichberechtigt neben der Champions League steht", sagte Platini. Er wünschte dem Hamburger SV im Halbfinale gegen den FC Fulham viel Glück, wollte aber nicht Partei ergreifen. Atletico Madrid und der FC Liverpool ermitteln den zweiten Finalisten. "Wenn wir ins Endspiel kommen, egal wer dann kommt - den hauen wir weg", sagte HSV-Idol Uwe Seeler, dessen Club zuletzt 1983 Europapokalsieger wurde. dpaHSV bestätigt: Boateng hegt WechselabsichtHamburg. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng will Bundesligist Hamburger SV verlassen. "Der Berater des Spielers, Jörg Neubauer, hat uns darüber informiert, dass Jerome im Sommer wechseln möchte", sagte HSV-Sprecher Jörn Wolf gestern. Angeblich wechselt der Verteidiger zu Manchester City. Ein konkretes Angebot eines Vereins wollte der HSV nicht bestätigen. Boateng kann für die Ablöse von 12,5 Millionen Euro in die englische Premier League ziehen. dpaNach Entlassung: Littbarski enttäuschtVaduz. Pierre Littbarski hat enttäuscht auf seine Entlassung als Trainer des Schweizer Fußball-Zweitligisten FC Vaduz reagiert. "Wir sind natürlich niedergeschlagen und überrascht über diese Entscheidung. Vor allem, weil wir gerne noch das Pokalfinale gespielt hätten", sagte der 49-jährige Weltmeister von 1990 gestern. Der Liechtensteiner Verein, der in der zweitklassigen Schweizer Challenge League spielt, hat sich am Montagabend nach 18 Monaten vom 73-maligen Nationalspieler und dessen Assistenten Robert Jaspert und Dietmar Schacht getrennt. dpa