1. Sport
  2. Saar-Sport

Pflichtsieg beim Schlusslicht

Pflichtsieg beim Schlusslicht

Gerade einmal 100 Zuschauer verfolgten am Samstagabend das Handball-Zweitligaspiel der HG Saarlouis beim GSV Eintracht Baunatal . Die Saarländer kamen beim Tabellenschlusslicht zu einem 27:25 (12:14)-Erfolg und bauten damit ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze aus.

Der direkte Konkurrent TSV Bayer Dormagen unterlag in Rostock und liegt nun zwei Punkte hinter Saarlouis auf Platz 17.

"Wir haben in der ersten Halbzeit verkrampft gespielt", stellte HG-Trainer Goran Suton fest, "Deshalb konnten wir an allen Fronten nicht das zeigen, was wir letzte Woche gezeigt haben." Von Beginn an lief Saarlouis einem Rückstand hinterher, und bei 14:12 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause setzte sich Baunatal zunächst auf 17:13 (38. Minute) ab, ehe die HG nach 42 Minuten erstmals zum 17:17 ausgleichen konnte. Der beste Saarländer an diesem Tag, Kreisläufer Peter Walz, erzielte in der 44. Minute schließlich die 19:18-Führung der Gäste. Walz war es auch, der den 27:25-Endstand herstellte. "Im zweiten Durchgang sind wir in Sachen Kampf, Leidenschaft und Körpersprache ganz anders aufgetreten und haben das Spiel gedreht", resümierte Suton, der mit einer Abwehrumstellung von 6-0 auf 5-1 mit dem vorgezogenen Philipp Kessler dazu beitrug: "Dass wir in der Lage sind, ein Spiel noch zu drehen, wenn es nicht so gut läuft, ist vielleicht eine neue Fähigkeit."