Paris trumpft auch ohne Neymar und Cavani auf

Champions League : Paris trumpft auch ohne Neymar und Cavani auf

Trainer Thomas Tuchel und Paris St. Germain haben sich nach einer 45-minütigen Gala-Vorstellung im Old Trafford eine hervorragende Ausgangsposition für den Einzug in das Viertelfinale der Champions League verschafft.

Der französische Fußball-Meister entschied am späten Dienstagabend das Achtelfinal-Hinspiel bei Manchester United mit 2:0 (0:0) für sich. Presnel Kimpembe (53. Minute) und Kylian Mbappé (60.) erzielten die Treffer für das Star-Ensemble aus der französischen Hauptstadt, das ohne die beiden verletzten Ausnahmestürmer Neymar und Edinson Cavani auskommen musste.

Kurz vor Schluss sah Manchesters entnervter Paul Pogba wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (89.) – was zum am Ende völlig missratenen Abend für den englischen Rekordmeister passte. Nach einer von Taktik und teilweise übertriebener Härte geprägten ersten Hälfte verdiente sich PSG den Sieg dank einer deutlichen Leistungssteigerung in Hälfte zwei. „Wenn die Spieler, die jetzt noch verletzt sind, zurückkommen, ist vieles möglich“, sagte Nationalspieler Thilo Kehrer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung