Paderborn: Zahl der Mitglieder steigt rasant

Paderborn: Zahl der Mitglieder steigt rasant

Kagawa will sich nicht beirren lassen Der japanische Mittelfeldspieler Shinji Kagawa will sich trotz der ernüchternden Auftritte seiner Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien nicht beirren lassen. „Wir werden nur unseren Stil spielen.

Obwohl wir bislang nicht die erhofften Ergebnisse geholt haben, halten wir an dem fest, woran wir glauben", erklärte der Spieler von Manchester United und frühere Dortmunder, der in der Kritik steht. Japan hat vor dem entscheidenden Spiel in der Gruppe C heute (22 Uhr) gegen Kolumbien nur einen Punkt auf dem Konto.

Touré-Brüder zwischen Trauer und Tatendrang

Für Yaya und Kolo Touré von der Elfenbeinküste wird das letzte Gruppenspiel heute (22 Uhr/ZDF ) in Fortaleza gegen Griechenland zu einer besonderen emotionalen Herausforderung. Fünf Tage nach der traurigen Todes-Nachricht wollen die beiden Routiniers auch für ihren verstorbenen Bruder Ibrahim spielen. "Die Touré-Brüder haben entschieden, bei der Mannschaft zu bleiben. Sie werden Brasilien nicht verlassen", sagte ein Sprecher des nationalen Fußball-Verbands. Beide werden wohl in der Startelf stehen, und für beide wird es eines der schwersten Spiele ihrer Karriere. Ibrahim Oyala Touré erlag am Donnerstag im Alter von nur 28 Jahren einem Krebsleiden.

Heitinga kurz vor Unterschrift bei Hertha

Eine Woche vor dem Trainingsauftakt bei Hertha BSC scheint die Verpflichtung des niederländischen Innenverteidigers John Heitinga nur noch eine Formsache zu sein. Nach übereinstimmenden Medienberichten weilt der 87-malige Ex-Nationalspieler zu Wochenbeginn zum obligatorischen Medizintest in der Hauptstadt. Der 30-Jährige spielte seit 2009 beim FC Everton , ehe er in diesem Jahr zum FC Fulham wechselte, mit dem Club aber aus der Premiere League abstieg.

Calhanoglu-Transfer: "Sache abgeschlossen"

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen will im Transfergerangel um Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV weitere Bemühungen zunächst einstellen. "Für mich ist die Sache abgeschlossen", erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade gestern. Der HSV-Chef Carl-Edgar Jarchow habe ihm mitgeteilt, dass sein Verein den 20-Jährigen nicht gehen lassen will. "Ich habe das akzeptiert", sagte Schade. Bayer soll für Calhanoglu, dessen Vertrag bis 2018 datiert ist, rund 12,5 Millionen Euro geboten haben.

Paderborn: Zahl der Mitglieder steigt rasant

Der erste Aufstieg des SC Paderborn in die Fußball-Bundesliga hat die Zahl der Vereinsmitglieder in die Höhe schnellen lassen. Wurden im April noch rund 1850 Mitglieder registriert, verzeichnet der SC derzeit 10 047 Mitglieder. Hauptgrund war das Vorkaufsrecht für Vereinsmitglieder auf eine Saison-Dauerkarte.