Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:12 Uhr

Neue Nummer eins der Welt
Ovtcharov verpasst Finalsieg gegen Chinesen

Astana.

(sid) Zwei Tage nach seinem Aufstieg zur künftigen Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste hat Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) seinen ersten Grand-Finals-Sieg verpasst. Der Weltcup-Gewinner verlor gestern beim World-Tour-Jahresfinale das Endspiel gegen Doppelweltmeister Fan Zhendong (China) unerwartet deutlich 0:4 (7:11, 9:11, 7:11, 10:12). Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf), der im Halbfinale ebenfalls mit 2:4 an Fan gescheitert war, bleibt so einziger deutscher Grand-Finals-Sieger, er siegte 2005.