| 21:12 Uhr

Neue Nummer eins der Welt
Ovtcharov verpasst Finalsieg gegen Chinesen

Astana. (sid) Zwei Tage nach seinem Aufstieg zur künftigen Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste hat Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) seinen ersten Grand-Finals-Sieg verpasst. Der Weltcup-Gewinner verlor gestern beim World-Tour-Jahresfinale das Endspiel gegen Doppelweltmeister Fan Zhendong (China) unerwartet deutlich 0:4 (7:11, 9:11, 7:11, 10:12). Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf), der im Halbfinale ebenfalls mit 2:4 an Fan gescheitert war, bleibt so einziger deutscher Grand-Finals-Sieger, er siegte 2005.