1. Sport
  2. Saar-Sport

Ottweiler verliert das Derby gegen die SVE II unglücklich mit 1:2

Fußball-Saarlandliga : Ottweiler verliert das Derby gegen die SVE II mit 1:2

Trotz des knappen Sieges seiner Mannschaft bei der FSG Ottweiler/Steinbach hatte der Trainer der SV Elversberg II keine Bedenken, dass der Sieg in Gefahr geraten könnte. „Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff“, meinte Marco Emich nach dem 3:2 (1:1) am Montag beim Tabellen-13 der Fußball-Saarlandliga.

„Und dass es dann so eng wurde, daran waren wir selber schuld“. Damit spielte Emich auf einige sehr gute Möglichkeiten an, die seine Mannschaft ungenutzt ließ. Vor 220 Zuschauern hatte Eugen Felberg die Gastgeber schon nach zwölf Minuten mit einem platzierten Flachschuss in Führung gebracht, aber nur drei Minuten später kamen die Gäste durch einen sehenswerten Treffer von Julian Schauer zum Ausgleich. In der 37. Minute hatte Elversberg die große Gelegenheit zur Führung, aber Kai Merk scheiterte mit einem an ihm verursachten Foulelfmeter an Torhüter Sascha Seiwert. Mit dem Halbzeitpfiff hatte Barosz Klosowski die Möglichkeit zur Steinbacher Führung, doch sein Drehschuss ging knapp am Tor von Leon Thome vorbei.

Mit dem ersten Angriff nach der Pause gelang den Gästen das 2:1 (47.) und wieder war es Schauer, der eine Hereingabe von Nico Floegel über die Linie drückte. Wiederum nur sechs Minuten später gelang Lukas Hainer mit einem Schuss aus fünf Metern Entfernung der Ausgleich (53.). Doch in der 71. Minute brachte Luca Blaß den Tabellenführer mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke erneut in Führung. Kurz darauf hatte Steinbach Pech, als ein 20-Meterschuss von Peter Lieder knapp über das Tor ging. In der 80. Minute landete ein Schuss von Merk auf der Querlatte des Steinbacher Tores und in der Schlussminute scheiterte der Elversberger Torjäger im direkten Duell erneut an FSG-Keeper Seiwert. Danach war Schluss und die Enttäuschung bei der sportlichen Leitung der FSG verständlich. „Wir haben uns heute gut präsentiert und eine engagierte Leistung gezeigt“, befand Trainer Stephan Schock und fügte hinzu: „Wir hätten etwas mitnehmen können, es hat nicht gereicht, aber wir arbeiten weiter daran.“

Die Siegesserie des FV Eppelborn ist nach neun Spielen beim SV Saar 05 Saarbrücken zwar gerissen, aber mit dem 0:0 auf dem Kieselhumes blieb die Mannschaft von Trainer Jan Berger auch im zehnten Spiel hintereinander ohne Niederlage.

Borussia Neunkirchen führte im Ellenfeld gegen Aufsteiger SF Rehlingen/Fremersdorf bis zur 83. Minute mit 2:1, kassierte in den letzten zehn Minuten aber noch drei Treffer zur 2:4-Niederlage.