1. Sport
  2. Saar-Sport

Olympia bleibt nach zähem Poker bei ARD und ZDF

Olympia bleibt nach zähem Poker bei ARD und ZDF

Mainz. Nach einem zähen Poker haben sich ARD und ZDF durchgesetzt: Die Olympischen Spiele werden auch 2014 und 2016 bei den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern zu sehen sein. Das Erste und das Zweite sicherten sich gestern die audiovisuellen Medienrechte an den Winterspielen in Sotschi und den Sommerspielen in Rio de Janeiro

Mainz. Nach einem zähen Poker haben sich ARD und ZDF durchgesetzt: Die Olympischen Spiele werden auch 2014 und 2016 bei den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern zu sehen sein. Das Erste und das Zweite sicherten sich gestern die audiovisuellen Medienrechte an den Winterspielen in Sotschi und den Sommerspielen in Rio de Janeiro. Zwischenzeitlich hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) sogar damit gedroht, die Rechte ans Bezahl-TV zu verkaufen. "Ich bin sehr froh darüber, dass die Olympischen Spiele auch weiterhin im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein werden", sagte die ARD-Vorsitzende Monika Piel.ARD und ZDF haben die Lizenzrechte erstmals direkt erworben, weil das IOC nicht mehr an den europäischen Senderverbund verkaufen wollte, um mehr Geld zu erzielen. Über die Kosten machten ARD und ZDF keine Angaben. dpa