1. Sport
  2. Saar-Sport

Nowitzki schreibt mit Platz sechs der ewigen Liste NBA-Geschichte

Nowitzki schreibt mit Platz sechs der ewigen Liste NBA-Geschichte

Besser hätten die Feiertage für Dirk Nowitzki und Dennis Schröder gar nicht laufen können. Für Deutschlands Basketball-Stars gab es je zwei Siege - und für Nowitzki sogar noch einen weiteren Meilenstein in seiner großartigen Karriere.

Am Tag vor Heiligabend siegten Nowitzkis Dallas Mavericks bei den Brooklyn Nets mit 119:118. Mit den 22 Punkten, die er zum Erfolg beisteuerte, schob sich Nowitzki in der ewigen Topscorerliste der NBA an Shaquille O'Neal vorbei auf Platz sechs.

28 609 Punkte hat "The Big D" in seinen fast 17 Jahren bei den Dallas Mavericks erzielt - ihm selbst war es am Mittwoch aber viel wichtiger, dass er 19,2 Sekunden vor Ende der Verlängerung den entscheidenden Korb zum Sieg gemacht hatte. Dass Nowitzki in der ewigen Bestenliste ein weiterer Schritt nach vorne gelingt, ist aber eher unwahrscheinlich. Wilt Chamberlain liegt mit 31 419 Punkten auf dem fünften Platz. Hält Nowitzki seinen aktuellen Schnitt, bräuchte er dafür zwei komplette Spielzeiten. Wie lange der NBA-Champion von 2011 noch spielt, ist unklar. Sein Vertrag in Dallas läuft bis 2017.

Unerreichbarer Spitzenreiter dieser Wertung ist Kareem Abdul-Jabbar (38 387), dahinter folgen Karl Malone (36 928), Kobe Bryant (32 916) und Michael Jordan (32 292).

Am Samstag (Ortszeit) siegten die Mavs dann beim 118:111 gegen die Chicago Bulls erneut, diesmal kam Nowitzki auf 16 Zähler. Ein perfektes Weihnachtswochenende erlebte auch Dennis Schröder. Mit den Atlanta Hawks gewann der deutsche Nationalspieler am Tag vor Heiligabend mit 107:100 gegen die Detroit Pistons . Am Samstag folgte ein 117:98 gegen die New York Knicks .