1. Sport
  2. Saar-Sport

Nigerias Trainer Keshi tritt nach WM-Aus im Achtelfinale zurück

Nigerias Trainer Keshi tritt nach WM-Aus im Achtelfinale zurück

Nach dem Achtelfinal-Aus bei der Fußball-WM in Brasilien hat Nigerias Nationaltrainer Stephen Keshi seinen Rücktritt erklärt. „Es war eine gute Zeit, ich habe jeden Moment genossen.

Es ist eine Ehre, Trainer der ,Super Eagles' zu sein. Jetzt ist es jedoch Zeit, die Segel zu streichen", sagte Keshi nach dem 0:2 gegen Frankreich. Der 52-Jährige hatte Nigeria im vergangenen Jahr zum Gewinn der Afrika-Meisterschaft geführt. Sein Vertrag lief noch bis Ende 2015. Für das WM-Aus seiner Mannschaft machte Keshi den Schiedsrichter verantwortlich: "Seine Entscheidungen haben das Ergebnis der Spiels ausgemacht." Der Unparteiische Mark Geiger (USA) hatte ein Tor von Emmanuel Emenike in der 19. Minute wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.