Niersbach: EM mit 24 Mannschaften "Ende der Fahnenstange"

Niersbach: EM mit 24 Mannschaften "Ende der Fahnenstange"

Danzig. Wolfgang Niersbach sieht nach der Ausweitung der Teilnehmerzahl bei Europameisterschaften auf 24 Nationen das Maximum erreicht. "24 sollten das Ende der Fahnenstange sein", erklärte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und fügte ironisch hinzu: "Ich glaube nicht, dass es Pläne gibt, eine EM mit allen 53 Mitgliedsverbänden der Uefa zu machen

Danzig. Wolfgang Niersbach sieht nach der Ausweitung der Teilnehmerzahl bei Europameisterschaften auf 24 Nationen das Maximum erreicht. "24 sollten das Ende der Fahnenstange sein", erklärte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und fügte ironisch hinzu: "Ich glaube nicht, dass es Pläne gibt, eine EM mit allen 53 Mitgliedsverbänden der Uefa zu machen." Er verhehlte nicht, dass der DFB der ersten EM-Endrunde mit 24 Mannschaften 2016 in Frankreich "mit gemischten Gefühlen" entgegensieht: "Ich persönlich finde 16 Mannschaften als ideal". Kleinere Fußball-Nationen wie Finnland, Schottland oder Norwegen hätten jedoch innerhalb der Europäischen Fußball-Union (Uefa) "unheimlich Druck" für die Erweiterung gemacht. dpa