| 20:05 Uhr

Handball
Niederwürzbach siegt im Derby gegen die SGH

 Niederwürzbachs Rückraumspieler Maximilian Bölke ist Torschützenkönig der Saarlandliga.
Niederwürzbachs Rückraumspieler Maximilian Bölke ist Torschützenkönig der Saarlandliga. FOTO: Klos Horst / Horst Klos (Klosfoto)
Niederwürzbah/St. Ingbert. (jhl) Sie kennen das. Sie schalten ihren Fernseher ein, es läuft eine Quizshow, bei der ein Kandidat einen beachtlichen Euro-Betrag abräumen kann. Zwischen ihm und dem nächsten Erfolg steht eine Frage. Von Lucas Jost

Der Kandidat entwickelt eine Tendenz. Nur bis Gewissheit besteht, braucht es noch Zeit. Was wäre, wenn . . .? Kann noch etwas schiefgehen? Zweifel machen sich breit. Dann vergehen weitere Minuten. Die Sicherheit steigt und so langsam wird aus der Tendenz eine Entscheidung.


So lief es am Samstag auch in der Würzbachhalle in Niederwürzbach. Die Antwort auf die Frage, welcher der beiden Handballklubs TV Niederwürzbach und SGH St. Ingbert, die ausgerechnet im Ostsaar-Derby ihr letztes Saarlandliga-Saisonspiel bestritten, am Ende die Nase vorn haben würde, deutete sich früh an: Niederwürzbach, denen ein Unentschieden genügte, legt von Beginn an vor, geht über 4:2 und 11:7 bis zur 30. Minute 20:11 in Führung. Doch final ist noch nichts. Vorerst muss die Aufklärung warten. Erst nach zehnminütiger „Werbepause“ geht es im Programm weiter. Und Zweifel machen sich breit. Besonders SGH-Spielmacher Philip Forster wendet sich gegen die drohende Niederlage. Mit drei Toren hilft er, den Rückstand auf 16:20 zu verkürzen. Doch die Überzeugung der Gastgeber dringt so langsam durch. Nach und nach festigt sich der erste Eindruck, bald steht es 28:17 aus ihrer Sicht. Das Endergebnis spricht eine klare Sprache: 33:26 für den TVN, der damit Platz fünf in der Abschlusstabelle belegt. St. Ingbert folgt auf Platz sieben.

„Es war schon cool, wenn man mit der Mannschaft gewinnt und anschließend den Sieg feiern kann. Mit Platz fünf können wir durchaus zufrieden sein“, freut sich TVN-Linksaußen Philipp Leffer, der zwei Tore zum Erfolg beisteuerte. „Klar haben die Erfahrenen öfter mal mitgespielt, aber nicht immer. Und da hat man gemerkt, dass der Übergang zu der jüngeren Generation schon gut klappt.“ Übrigens: Niederwürzbachs Rückraumspieler Maximilian Bölke ist mit 182 Saisontoren Torschützenkönig der Saarlandliga.



Die SGH St. Ingbert hat das Derby verloren. Schade, ja, aber kein Beinbruch. „Wir schauen schon ein wenig auf die kommende Saison und den Pokal“, erörtert Trainer Sven-Malte Hoffmann. Schließlich steht für ihn und seine Mannschaft kommende Woche mit der Teilnahme der Nach-Saison-Höhepunkt an. Im Halbfinale des Final-Fours trifft die SGH St. Ingbert auf Liga-Konkurrent HSV Merzig/Hilbringen.

Tore für die SGH: Michael Bauer(6), Hendrik Rolshausen (6/1), Philip Forster (5), Johannes Beck (2), Marius Becker (2), Joshua Rischar (2/1), Karsten Roser (1), Bastian Stuiber (1), Juraj Urban (1)
Tore für den TVN: Maximilian Bölke (13/5), Nils Lauer (5). David Leffer (4), Johannes Leffer (4), Kevin König (2), Philipp Leffer (2), Yannick Pressmann (2), Sebastian Spang (1)