1. Sport
  2. Saar-Sport

Niederlagen für Blieskastel und Rohrbach in der Fußball-Verbandsliga

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost : Niederlagen für Blieskastel und Rohrbach

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Die DJK Ballweiler-Wecklingen musste Corona-bedingt eine Zwangspause einlegen.

In der Fußball-Verbandsliga Nordost wurden zwei Spiele von Kreis-Mannschaften aufgrund von Corona-Verdachtsfällen beim Gegner abgesetzt. So fiel die Partie des Tabellenneunten FC Palatia Limbach beim Schlusslicht SVGG Hangard aus. Auch die auf Rang sieben platzierte DJK Ballweiler-Wecklingen musste zu Hause gegen den 14. SG Thalexweiler-Aschbach nicht ran. „Unser Gegner hätte aufgrund der Corona-Situation nur zehn oder elf Leute zusammengebracht. Ich war mit der Spielverlegung einverstanden. Nachher hätte es noch gehießen, wir hätten das Spiel nicht abgesagt und spielen nun gegen zehn Mann“, erklärte DJK-Trainer Peter Rubeck. Es ergebe aber für ihn keinen Sinn, wenn andauernd irgendwelche Spiele ausfallen würden. Die ungerade Zahl an Spielen würde in der Tabelle zu einer Wettbewerbsverzerrung führen. Das derzeit Sinnvollste wäre eine Saisonunterbrechung – in der Hoffnung, dass die Infektionszahlen noch einmal abnehmen würden. Ausschlaggebend für die derzeitige Situation im Saarland sei jedoch nicht der Sport, sondern Veranstaltungen und Privatveranstaltungen. „Das heißt ja nicht, dass kein Training stattfinden kann – denn dabei ist die Gefahr am geringsten“, sagte Rubeck.

Die anderen Kreis-Teams waren am Sonntag im Einsatz. Beim 5:4 (0:1)-Heimsieg des neuen Tabellenfünften SV Schwarzenbach gegen den Elften SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden kamen die Zuschauer vor allem im Verlauf der zweiten Halbzeit voll auf ihre Kosten. Die Schwarzenbacher lagen zwischenzeitlich mit 0:3 und 2:4 in Rückstand, drehten aber noch aufgrund einer klasse Energieleistung die Begegnung. SG-Akteur Dennis Wagner verschoss in der 64. Minute einen Strafstoß zum möglichen 0:4, was wohl gleichbedeutend mit der Entscheidung gewesen wäre. Für die Gäste trafen Sascha Neumann (22.), Dennis Jener (56., 76.) sowie Wagner (59.). Die Schwarzenbacher Tore markierten Marin Dujmovic (66., 87.), Roman Golomb (68.) und Christian Zech (78., 93.).

Für den Tabellenvorletzten SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es beim 1:2 (0:0) beim Zwölften SV Habach einen weiteren Rückschlag. Nach dem Führungstreffer des SC durch Tim Wannemacher (51.) drehten Habachs Kevin Martin (64.) und Sebastian Kaschubowski (70.) den Spieß um. „Ab der zehnten Minute hatten wir bis zur Pause das Spiel eigentlich gut im Griff und auch zwei, drei Chancen. Vorm gegnerischen Tor fehlt uns die Durchschlagskraft. Die Habacher hatten es nur mit ihren langen Bällen probiert“, meinte Marco Meyer aus dem Trainerteam des SC. In den zweiten 45 Minuten hätte der erst 18 Jahre alte Innenverteidiger Wannemacher bei einer Standardsituation das 0:1 markiert. Peter Pusse und Sascha Meyer hätten die Führung ausbauen können. „Nach den beiden Gegentoren mussten wir diesem Rückstand hinterher rennen. Ein 2:2 wäre auf jeden Fall verdient und gerecht gewesen“, meint Marco Meyer.

Auch der auf Rang 13 platzierte SV Rohrbach verlor mit 3:5 (1:2) beim Vierten FC Freisen. Tobias Haupt (8., 68., 80.) war Freisens Matchwinner, außerdem traf Patrick Clos (16., 82.). Rohrbachs Tore schossen Til Schumacher (39., 56.) sowie Christian David (50.). „Nach dem 0:2 konnten wir uns fangen und selbst mit 3:2 in Führung gehen. Leider blieb uns das Verletzungspech treu, was zu Umstellungen geführt hat. Aufgrund der schwierigen Personalsituation müssen wir auch teilweise Spieler einsetzen, die nach ihrer Rückkehr ins Training noch nicht richtig fit sind“, sagte der Rohrbacher Trainer Alexander Ogorodnik. Er hoffe darauf, dass es aufgrund von Corona zu keiner Saisonunterbrechung komme und notfalls ohne Zuschauer – die für jeden Verein eigentlich sehr wichtig seien – weitergespielt werden könne. An diesem Mittwoch, 21. Oktober, sind um 19 Uhr drei Kreis-Vereine aus der Verbandsliga im Ostsaarpokal im Einsatz. Der SV Schwarzenbach gastiert in Oberbexbach bei der SG Oberbexbach-Frankenholz. Der SV Rohrbach muss beim SV Kirrberg ran. Und auch der FC Palatia Limbach hat es bei der SpVgg. Einöd-Ingweiler mit einem Landesligisten zu tun.